[ - Collapse All ]
Synthese  

Syn|the|se die; -, -n <gr.-lat.>:

1.(Philos.) a)Vereinigung verschiedener [gegensätzlicher] geistiger Elemente, von These u. Antithese zu einem neuen [höheren] Ganzen;

b)Verfahren, von elementaren zu komplexen Begriffen zu gelangen.



2.(Chem.) Aufbau einer Substanz aus einfacheren Stoffen
Synthese  

Syn|the|se, die; -, -n [spätlat. synthesis < griech. sýnthesis, zu: syntithénai="zusammensetzen," -stellen, -fügen, aus: sýn="zusammen" u. tithénai="setzen," stellen, legen]:

1.(Philos.) a)Vereinigung verschiedener [gegensätzlicher] geistiger Elemente, von These (2) u. Antithese (1) zu einem neuen [höheren] Ganzen: eine S. der beiden Weltanschauungen;

b)Verfahren, von elementaren zu komplexen Begriffen zu gelangen.



2.(Chemie) Aufbau einer Substanz aus einfachen Stoffen.
Synthese  

Syn|the|se, die; -, -n <griech.> (Zusammenfügung [einzelner Teile zu einem Ganzen]; Philos. Aufhebung des sich in These u. Antithese Widersprechenden in eine höhere Einheit; Chemie Aufbau einer Substanz)
Synthese  

Verbindung, Zusammenführung; (geh.): Zusammenfügung; (Philos.): Synthesis.
[Synthese]
[Synthesen]
Synthese  

Syn|the|se, die; -, -n [spätlat. synthesis < griech. sýnthesis, zu: syntithénai="zusammensetzen," -stellen, -fügen, aus: sýn="zusammen" u. tithénai="setzen," stellen, legen]:

1.(Philos.)
a)Vereinigung verschiedener [gegensätzlicher] geistiger Elemente, von These (2) u. Antithese (1) zu einem neuen [höheren] Ganzen: eine S. der beiden Weltanschauungen;

b)Verfahren, von elementaren zu komplexen Begriffen zu gelangen.



2.(Chemie) Aufbau einer Substanz aus einfachen Stoffen.
Synthese  

Synthese, Vermittlung, Zusammenfügung, Zusammenschau
[Vermittlung, Zusammenfügung, Zusammenschau]
Synthese  

n.
<f. 19> Aufbau eines Ganzen aus seinen Teilen; Verbindung zweier gegensätzl. Begriffe (These u. Antithese) zu einem höheren Dritten; dieser höhere Begriff selbst; Aufbau einer chem. Verbindung aus ihren Bestandteilen [<grch. synthesis „Zusammensetzung“]
[Syn'the·se]
[Synthesen]