[ - Collapse All ]
Syphilis  

Sy|phi|lis die; - <nlat.; nach dem Titel eines lat. Lehrgedichts des 16. Jh.s, in dem die Geschichte eines an Syphilis erkrankten Hirten namens Syphilus erzählt wird>: chronisch verlaufende Geschlechtskrankheit, die mit Schädigungen der Haut, der inneren Organe, Knochen, des Gehirns u. Rückenmarks einhergeht; Lues
Syphilis  

Sy|phi|lis, die; - [nach dem Titel eines lat. Lehrgedichts des 16. Jh.s, in dem die Geschichte eines geschlechtskranken Hirten namens Syphilus erzählt wird]: chronisch verlaufende Geschlechtskrankheit, die mit Schädigungen der Haut, der inneren Organe, Knochen, des Gehirns u. Rückenmarks einhergeht.
Syphilis  

Sy|phi|lis, die; - <nach dem Titel eines lat. Lehrgedichts des 16._Jh.s> (Med. eine Geschlechtskrankheit)
Syphilis  

Sy|phi|lis, die; - [nach dem Titel eines lat. Lehrgedichts des 16. Jh.s, in dem die Geschichte eines geschlechtskranken Hirten namens Syphilus erzählt wird]: chronisch verlaufende Geschlechtskrankheit, die mit Schädigungen der Haut, der inneren Organe, Knochen, des Gehirns u. Rückenmarks einhergeht.
Syphilis  

n.
<f.; -; unz.> wegen ihrer spät auftretenden Folgen bes. gefährliche Geschlechtskrankheit; Sy Lues, Franzosenkrankheit <umg.; veraltet> [nach dem Schäfer Syphilus in Fracastoros Gedicht „Syphilis sive Morbus Gallicus“ (1530)]
['Sy·phi·lis]