[ - Collapse All ]
Tücke  

Tụ̈|cke, die; -, -n [mhd. tücke, tucke, eigtl. = Handlungsweise, Tun, entweder Pl. od. feminine Bildung von mhd. tuc = Schlag, Stoß; (arglistige) Handlung(sweise)]:

1.<o. Pl.> hinterhältig-heimtückische Boshaftigkeit: jmds. T. fürchten; sie ist, steckt voller T.; er fürchtete die T. des Schicksals;

*die T. des Objekts (ärgerliche Schwierigkeit, die sich unvermutet beim Gebrauch von etw. zeigt; erstmals im Roman »Auch einer« von F. Th. Vischer [1807-1887]).


2.<meist Pl.> heimtückische Handlung: es gibt keine T., zu der sie nicht fähig wäre; er war allen -n des Meeres ausgesetzt.


3.<meist Pl.> nicht ohne Weiteres erkennbare, verborgene Eigenschaft (einer Sache), die einen in ärgerliche, gefährliche Situationen bringen kann: der Motor hat [seine] -n.
Tücke  

Tụ̈|cke, die; -, -n
Tücke  


1. Arglist, Boshaftigkeit, Bosheit, Falschheit, Gemeinheit, Heimtücke, Hinterhältigkeit, Hinterlist, Niederträchtigkeit, Verschlagenheit; (geh.): Niedertracht; (bildungsspr.): Intriganz, Perfidie, Perfidität; (abwertend): Gehässigkeit, Infamie, Teufelei; (mundartl., bes. bayr.; sonst derb): Hinterfotzigkeit; (veraltend): Malice.

2. falsches Spiel, Intrige, Kniff, List, Schachzug, Schliche, Täuschung, Trick, Winkelzug; (abwertend): Manöver; (geh. veraltend): Ränke[spiel].

[Tücke]
[Tuecke]
Tücke  

Tụ̈|cke, die; -, -n [mhd. tücke, tucke, eigtl. = Handlungsweise, Tun, entweder Pl. od. feminine Bildung von mhd. tuc = Schlag, Stoß; (arglistige) Handlung(sweise)]:

1.<o. Pl.> hinterhältig-heimtückische Boshaftigkeit: jmds. T. fürchten; sie ist, steckt voller T.; er fürchtete die T. des Schicksals;

*die T. des Objekts (ärgerliche Schwierigkeit, die sich unvermutet beim Gebrauch von etw. zeigt; erstmals im Roman »Auch einer« von F. Th. Vischer [1807-1887]).


2.<meist Pl.> heimtückische Handlung: es gibt keine T., zu der sie nicht fähig wäre; er war allen -n des Meeres ausgesetzt.


3.<meist Pl.> nicht ohne Weiteres erkennbare, verborgene Eigenschaft (einer Sache), die einen in ärgerliche, gefährliche Situationen bringen kann: der Motor hat [seine] -n.
Tücke  

n.
<-k·k-> 'Tü·cke <f. 19> Heimtücke, Hinterlist, Arglist; Treulosigkeit, böswilliger Vertrauensbruch; Verschlagenheit, Bosheit, Bösartigkeit; die ~ des Objekts der scheinbare Widerstand eines leblosen Dinges; mit List und ~ mit allen Mitteln, mit viel Geschicklichkeit; [<mhd. tücke, tucke, Fem. od. Pl. von tuc(k) „schnelle Bewegung, Benehmen, Kunstgriff, Arglist“]
['Tücke]