[ - Collapse All ]
Tümpel  

Tụ̈m|pel, der; -s, - [aus dem Md., älter nhd. Tümpfel, mhd. tümpfel, ahd. tumphilo, eigtl. = Vertiefung, zu ↑ tief ]: Ansammlung von Wasser in einer kleineren Senke, Vertiefung im Boden: ein kleiner T. schlammigen Wassers.
Tümpel  

Tụ̈m|pel, der; -s, -
Tümpel  

kleiner See, Pfuhl, Teich; (bes. südd., schweiz.): Weiher; (bes. Jägerspr.): Suhle.
[Tümpel]
[Tümpels, Tümpeln, Tuempel]
Tümpel  

Tụ̈m|pel, der; -s, - [aus dem Md., älter nhd. Tümpfel, mhd. tümpfel, ahd. tumphilo, eigtl. = Vertiefung, zu ↑ tief]: Ansammlung von Wasser in einer kleineren Senke, Vertiefung im Boden: ein kleiner T. schlammigen Wassers.
Tümpel  

n.
<m. 5> kleiner, sumpfiger, meist von Wasserpflanzen bedeckter Teich [<mhd. tümpfel „tiefe Stelle im Wasser, Lache“ <ahd. tumphilo „Strudel“, engl. dump „tiefes, mit Wasser gefülltes Loch“ <germ. *dup „tief sein“]
['Tüm·pel]
[Tümpeln]