[ - Collapse All ]
Tabak  

Tạ|bak [auch: 'ta:... u. bes. österr.: ...'bak] der; -s, -e <span.>:

1.(ohne Plural) eine Pflanze, deren Blätter zu Zigaretten, Zigarren u. Pfeifentabak verarbeitet werden.


2.das aus den Blättern der Tabakpflanze hergestellte Genussmittel
Tabak  

Ta|bak [auch: 'tabak, bes. österr.: ta'bak], der; -s, (Sorten:) -e [span. tabaco, viell. aus einer Indianerspr. der Karibik]:

1.a)(zu den Nachtschattengewächsen gehörende) nikotinhaltige Pflanze mit großen, behaarten Blättern u. in Trauben od. Rispen stehenden weißen, gelben od. rosa, oft stark duftenden Blüten: T. anbauen, pflanzen, ernten, brechen;

b)Tabakblätter: T. fermentieren, beizen; die T. verarbeitende Industrie.



2.a)aus getrockneten u. durch Fermentierung geschmacklich veredelten Blättern der Tabakpflanze hergestelltes Produkt zum Rauchen (2 a) : ein leichter, milder, starker T.; [eine Pfeife] T. rauchen;

*starker T. (↑ Tobak );

b)kurz für ↑ Kautabak ;

c)kurz für ↑ Schnupftabak : T. schnupfen.



3.<o. Art.; o. Pl.> herbe Duftnote der ätherischen Öle des Tabaks.
Tabak  

Tạ|bak [ auch 'ta:... u., bes. österr., ...'bak], der; -s, Plur. (Sorten:) -e <span.>
Tabak  

Priem; (ugs. abwertend): Knaster; (ugs., oft abwertend): Kraut; (ugs. scherzh.): Eigenbau; (veraltet): Petum.
[Tabak]
[Tabakes, Tabaks, Tabake, Tabaken]
Tabak  

Ta|bak [auch: 'tabak, bes. österr.: ta'bak], der; -s, (Sorten:) -e [span. tabaco, viell. aus einer Indianerspr. der Karibik]:

1.
a)(zu den Nachtschattengewächsen gehörende) nikotinhaltige Pflanze mit großen, behaarten Blättern u. in Trauben od. Rispen stehenden weißen, gelben od. rosa, oft stark duftenden Blüten: T. anbauen, pflanzen, ernten, brechen;

b)Tabakblätter: T. fermentieren, beizen; die T. verarbeitende Industrie.



2.
a)aus getrockneten u. durch Fermentierung geschmacklich veredelten Blättern der Tabakpflanze hergestelltes Produkt zum Rauchen (2 a): ein leichter, milder, starker T.; [eine Pfeife] T. rauchen;

*starker T. (↑ Tobak);

b)kurz für ↑ Kautabak;

c)kurz für ↑ Schnupftabak: T. schnupfen.



3.<o. Art.; o. Pl.> herbe Duftnote der ätherischen Öle des Tabaks.
Tabak  

[auch: 'tabak, bes. österr.: ta'bak], der; -s, (Sorten:) -e [span. tabaco, viell. aus einer Indianerspr. der Karibik]: 1. a) (zu den Nachtschattengewächsen gehörende) nikotinhaltige Pflanze mit großen, behaarten Blättern u. in Trauben od. Rispen stehenden weißen, gelben od. rosa, oft stark duftenden Blüten: T. anbauen, pflanzen, ernten, brechen; b) Tabakblätter: T. fermentieren, beizen; die T. verarbeitende Industrie. 2. a) aus getrockneten u. durch Fermentierung geschmacklich veredelten Blättern der Tabakpflanze hergestelltes Produkt zum Rauchen (2 a): ein leichter, milder, starker T.; [eine Pfeife] T. rauchen; *starker T. (Tobak); b) kurz für Kautabak: T. kauen; c) kurz für Schnupftabak: T. schnupfen. 3. [o.Art.; o. Pl.] herbe Duftnote der ätherischen Öle des Tabaks.
Tabak  

Tabak, Tobak (veraltet)
[Tobak]
Tabak  

n.
<a. [-'-] m. 1>
1 <unz.> Angehöriger einer Gattung nikotinhaltiger Nachtschattengewächse: Nicotiana; Sy Tabakstrauch
2 <zählb.> aus der Tabakpflanze hergestelltes Genussmittel (Zigaretten~, Pfeifen~, Kau~, Schnupf~); ~ anbauen, beizen, ernten; ~ kauen, rauchen, schnupfen; guter, leichter, schlechter, schwerer ~ [über frz. tabac(a. tobaco) <span. tabaco, vermutl. <karaibisch tobaco, taboca, nach der Insel Tobago (Kl. Antillen)]
['Ta·bak]
[Tabakes, Tabaks, Tabake, Tabaken]