[ - Collapse All ]
Tabernakel  

Ta|ber|na|kel das (auch, bes. in der kath. Kirche: der); -s, - <lat.; »Zelt, Hütte«>:

1.a)kunstvoll gearbeitetes (im Mittelalter tragbares) festes Gehäuse zur Aufbewahrung der geweihten Hostie auf dem katholischen Altar;

b)↑ Ziborium (1).



2.(in der Gotik) Ziergehäuse mit säulengestütztem Spitzdach [für Figuren]
Tabernakel  

Ta|ber|na|kel, das, auch (bes. kath. Kirche): der; -s, - [mhd. tabernakel < mlat. tabernaculum="»Sakramentshäuschen«" < lat. tabernaculum="Zelt," Hütte, Vkl. von: taberna, ↑ Taverne ]:

1.(kath. Kirche) kunstvoll gestalteter Schrein in der Kirche (bes. auf dem Altar), worin die geweihten Hostien aufbewahrt werden.


2.(Archit.) Baldachin (3) .
Tabernakel  

Ta|ber|na|kel, das, auch , bes. in der kath. Kirche, der; -s, - <lat.> (kath. Kirche Aufbewahrungsort der Eucharistie [auf dem Altar]; Ziergehäuse in der gotischen Baukunst)
Tabernakel  

Ta|ber|na|kel, das, auch (bes. kath. Kirche): der; -s, - [mhd. tabernakel < mlat. tabernaculum="»Sakramentshäuschen«" < lat. tabernaculum="Zelt," Hütte, Vkl. von: taberna, ↑ Taverne]:

1.(kath. Kirche) kunstvoll gestalteter Schrein in der Kirche (bes. auf dem Altar), worin die geweihten Hostien aufbewahrt werden.


2.(Archit.) Baldachin (3).
Tabernakel  

n.
<n. 13 od. m. 5; bes. kath. Kirche> Altarschrein zum Aufbewahren der geweihten Hostie; Sy Hostienschrein [<lat. tabernaculum, Verkleinerungsform zu taberna „Hütte“]
[Ta·ber'na·kel]