[ - Collapse All ]
Tal  

Tal, das; -[e]s, Täler, (dichter.:) -e [mhd., ahd. tal, eigtl. = Biegung, Vertiefung, Senke]:

1.(in der Regel durch einen Wasserlauf hervorgerufener) tiefer Einschnitt in der Erdoberfläche von mehr od. weniger großer Längenausdehnung: ein enges, tiefes T.; das T. verengt sich, öffnet sich; über Berg und T.; das Vieh ins T. /zu T. treiben; die Wirtschaft befindet sich in einem T. (hat schlechte Konjunktur);

*T. der Tränen (geh.; die Welt mit ihrem Leiden).


2.<o. Pl.> Gesamtheit der Bewohner eines Tals (1) : das ganze T. war da.
Tal  

Tal, das; -[e]s, Täler; zu Tal[e] fahren
Tal  

Cañon, Kessel, Klamm, Schlucht, Senke, Vertiefung; (geh. veraltend): Grund; (Geogr.): Becken.
[Tal]
[Tales, Tale, Täler, Tälern]
Tal  

Tal, das; -[e]s, Täler, (dichter.:) -e [mhd., ahd. tal, eigtl. = Biegung, Vertiefung, Senke]:

1.(in der Regel durch einen Wasserlauf hervorgerufener) tiefer Einschnitt in der Erdoberfläche von mehr od. weniger großer Längenausdehnung: ein enges, tiefes T.; das T. verengt sich, öffnet sich; über Berg und T.; das Vieh ins T. /zu T. treiben; die Wirtschaft befindet sich in einem T. (hat schlechte Konjunktur);

*T. der Tränen (geh.; die Welt mit ihrem Leiden).


2.<o. Pl.> Gesamtheit der Bewohner eines Tals (1): das ganze T. war da.
Tal  

n.
<n. 12u>
1 meist durch ein fließendes Gewässer oder durch Gletscher entstandener, lang gestreckter Einschnitt in der Erdoberfläche (Fluss~)
2 ;über Berg und ~ wandern; auf dem Grund des ~es
3 ;das ~ verengt sich, weitet sich
4 ;ein breites, enges, weites ~; ein dunkles, einsames, liebliches, stilles ~
5 ;der Fluss schlängelt sich durch das ~; das Dorf liegt tief im ~; ins ~ hinabschauen, hinabsteigen; die Sennen treiben das Vieh im Herbst ins ~; zu ~; zu ~ fahren [<ahd. tal <got. dal; zu idg. *dhel- „Biegung, Wölbung“]
[Tal]
[Tales, Tale, Täler, Tälern]