[ - Collapse All ]
Tampon  

Tạm|pon [auch: ...'põ:, österr.: ...'po:n] der; -s, -s <germ.-fr.>:

1.a)(Med.) [Watte-, Mull]bausch zum Aufsaugen von Flüssigkeiten;

b)in die Scheide einzuführender länglicher Tampon (1 a), der von Frauen während der ↑ Menstruation benutzt wird.



2.(Druckw.) Einschwärzballen für den Druck gestochener Platten
Tampon  

Tạm|pon [auch: tam'po:n, tã'põ:], der; -s, -s [frz. tampon < mfrz. ta(m)pon="Pflock," Stöpsel, Zapfen, aus dem Germ.]:

1.a)(Med.) Bausch aus Watte, Mull o. Ä. bes. zum Aufsaugen, Abtupfen von Flüssigkeiten, zum Verbinden od. Ausstopfen von Wunden, zum Stillen von Blutungen;

b)Tampon (1a) von länglicher Form, der von Frauen während der Menstruation benutzt wird.



2.(bild. Kunst) mit Stoff, Filz o. Ä. bespanntes Gerät, mit dem gestochene Platten für den Druck eingeschwärzt werden: die Farbe mit einem T. auftragen.
Tampon  

Tạm|pon [ auch ...'põ:, österr. ...'po:n], der; -s, -s (Med. [Watte-, Mull]bausch; Druckw. Ballen, mit denen gestochene Platten für den Druck eingeschwärzt werden)
Tampon  

Tạm|pon [auch: tam'po:n, tã'põ:], der; -s, -s [frz. tampon < mfrz. ta(m)pon="Pflock," Stöpsel, Zapfen, aus dem Germ.]:

1.
a)(Med.) Bausch aus Watte, Mull o. Ä. bes. zum Aufsaugen, Abtupfen von Flüssigkeiten, zum Verbinden od. Ausstopfen von Wunden, zum Stillen von Blutungen;

b)Tampon (1a) von länglicher Form, der von Frauen während der Menstruation benutzt wird.



2.(bild. Kunst) mit Stoff, Filz o. Ä. bespanntes Gerät, mit dem gestochene Platten für den Druck eingeschwärzt werden: die Farbe mit einem T. auftragen.
Tampon  

[auch: tam'po:n, t?'po:], der; -s, -s [frz. tampon [ mfrz. ta(m)pon= Pflock, Stöpsel, Zapfen, aus dem Germ.]: 1. a) (Med.) Bausch aus Watte, Mull o.Ä. bes. zum Aufsaugen, Abtupfen von Flüssigkeiten, zum Verbinden od. Ausstopfen von Wunden, zum Stillen von Blutungen; b) Tampon (a) von länglicher Form, der von Frauen während der Menstruation benutzt wird. 2. (bild. Kunst) mit Stoff, Filz o.Ä. bespanntes Gerät, mit dem gestochene Platten für den Druck eingeschwärzt werden: die Farbe mit einem T. auftragen.
Tampon  

n.
<a. [tã'pɔ̃] m. 6> mit Gaze, Mull o.Ä. überzogener Bausch aus Watte od. Zellstoff zum Aufsaugen von Flüssigkeiten, zur Blutstillung; <kurz für> Intravaginaltampon; Ballen zum Einschwärzen der Druckplatte [frz., „Pfropfen“]
['Tam·pon]
[Tampons]