[ - Collapse All ]
tanzen  

tạn|zen <sw. V.> [mhd. tanzen, mniederd. dansen < (a)frz. danser, viell. aus dem Germ. u. eigtl.="sich" hin u. her bewegen]:

1.<hat> a)einen Tanz, (1), Tänze ausführen: gut t.; t. gehen; er kann nicht t.; mit jmdm. t.; nach den Klängen einer Zigeunerkapelle t.; über dem Wasser tanzen die Mücken; das Schiff tanzt auf den Wellen; die Buchstaben tanzten (verschwammen) vor seinen Augen; er schlug auf den Tisch, dass die Gläser tanzten (hochhüpften);

b)<t. + sich> durch Tanzen in einen bestimmten Zustand geraten: sich müde, in Ekstase t.



2.tanzend (1 a) ausführen, darstellen <hat>: [einen] Walzer, Tango t.; sie tanzt klassische Rollen; Ballett t.; eine getanzte Oper; ein getanztes (durch Tanz dargestelltes) Märchen.


3.sich tanzend od. mit hüpfenden Schritten fortbewegen <ist>: durch den Saal t.; vor Freude von einem Bein auf das andere t.
tanzen  

schieben, steppen, twisten; (ugs.): schwofen; (ugs. scherzh.): jmdn. betanzen, das Tanzbein schwingen, eine kesse Sohle aufs Parkett legen; (landsch.): scherbeln; (ugs. veraltend): beaten, hotten; (scherzh., sonst veraltend): walzen; (Jugendspr.): pogen.
[tanzen]
[tanze, tanzt, tanzte, tanztest, tanzten, tanztet, tanzest, tanzet, tanz, getanzt, tanzend]
tanzen  

tạn|zen <sw. V.> [mhd. tanzen, mniederd. dansen < (a)frz. danser, viell. aus dem Germ. u. eigtl.="sich" hin u. her bewegen]:

1.<hat>
a)einen Tanz, (1)Tänze ausführen: gut t.; t. gehen; er kann nicht t.; mit jmdm. t.; nach den Klängen einer Zigeunerkapelle t.; über dem Wasser tanzen die Mücken; das Schiff tanzt auf den Wellen; die Buchstaben tanzten (verschwammen) vor seinen Augen; er schlug auf den Tisch, dass die Gläser tanzten (hochhüpften);

b)<t. + sich> durch Tanzen in einen bestimmten Zustand geraten: sich müde, in Ekstase t.



2.tanzend (1 a) ausführen, darstellen <hat>: [einen] Walzer, Tango t.; sie tanzt klassische Rollen; Ballett t.; eine getanzte Oper; ein getanztes (durch Tanz dargestelltes) Märchen.


3.sich tanzend od. mit hüpfenden Schritten fortbewegen <ist>: durch den Saal t.; vor Freude von einem Bein auf das andere t.
tanzen  

[sw. V.] [mhd. tanzen, mniederd. dansen [ (a)frz. danser, viell. aus dem Germ. u. eigtl.= sich hin u. her bewegen]: 1. [hat] a) einen Tanz (1), Tänze ausführen: gut t.; t. gehen; er kann nicht t.; mit jmdm. t.; nach den Klängen einer Zigeunerkapelle t.; Ü über dem Wasser tanzen die Mücken; das Schiff tanzt auf den Wellen; die Buchstaben tanzten (verschwammen) vor seinen Augen; er schlug auf den Tisch, dass die Gläser tanzten (hochhüpften); b) [t.+ sich] durch Tanzen in einen bestimmten Zustand geraten [hat]: sich müde, in Ekstase t. 2. tanzend (1 a) ausführen, darstellen [hat]: [einen] Walzer, Tango t.; Ballett t.; sie tanzt klassische Rollen; eine getanzte Oper; ein getanztes (durch Tanz dargestelltes) Märchen. 3. sich tanzend od. mit hüpfenden Schritten fortbewegen [ist]: durch den Saal t.; vor Freude von einem Bein auf das andere t.
tanzen  

v.
<V.t. u. V.i.; hat>
1 sich rhythmisch zur Musik bewegen; einen Tanz aufführen; <fig.> hüpfen, springen, sich leicht u. schnell bzw. leicht u. froh bewegen
2 ;Figuren ~; Walzer ~
3 ;~ können, lernen
4 ;sie ~ sehr gut, sehr leicht
5 ;das Schiff tanzt auf den Wellen; durchs Leben ~ <fig.> das Kind tanzte vor Freude durchs Zimmer; mit jmdm. ~; die Mücken ~ (im Schwarm) über dem Wasser; mir tanzen die Buchstaben, mir tanzt alles vor den Augen mir ist schwindlig;
['tan·zen]
[tanze, tanzt, tanzen, tanzte, tanztest, tanzten, tanztet, tanzest, tanzet, tanz, getanzt, tanzend]