[ - Collapse All ]
Tatterich  

Tạt|te|rich, der; -s [aus der Studentenspr., urspr. = das Zittern der Hände nach starkem Alkoholgenuss] (ugs.): [krankhaftes] Zittern der Finger, Hände: den T. haben, kriegen.
Tatterich  

Tạt|te|rich, der; -[e]s (ugs. für [krankhaftes] Zittern)
Tatterich  

Tạt|te|rich, der; -s [aus der Studentenspr., urspr. = das Zittern der Hände nach starkem Alkoholgenuss] (ugs.): [krankhaftes] Zittern der Finger, Hände: den T. haben, kriegen.
Tatterich  

n.
<m. 1; umg.>
1 <unz.> Zittern (bes. der Hände); er hat den, <od.> einen ~
2 <zählb.> alter, gebrechl. Mensch, Tapergreis [Studentenspr. <tatterig „zitterig“]
['Tat·te·rich]
[Tatterichs]