[ - Collapse All ]
taufen  

tau|fen <sw. V.; hat> [mhd. toufen, ahd. toufan, zu ↑ tief u. eigtl. = tief machen (= tief [ins Wasser] ein-, untertauchen)]:

1.an jmdm. die Taufe (1 b) vollziehen: jmdn. t.; sie ist [nicht, evangelisch] getauft; ein getaufter (zum Christentum konvertierter) Jude.


2.a)einem Täufling im Rahmen seiner Taufe (1 b) einen Namen geben: der Pfarrer taufte ihn auf den Namen Karl; er wurde nach seinem Großvater [Otto] getauft;

b)jmdm., einem Tier, einer Sache einen Namen geben; nennen: seinen Hund »Waldi« t.; wie willst du dein Boot t.?;

c)einer Sache in einem feierlichen Akt einen Namen geben: eine Glocke t.; das Schiff wurde auf den Namen »Bremen« getauft.

taufen  


1. (christl. Rel.): das Taufsakrament spenden, in die christliche Gemeinschaft aufnehmen.

2. benennen, einen Namen geben, mit einem Namen versehen, nennen; (ugs. scherzh.): benamsen; (veraltend): heißen.

[taufen]
[taufe, taufst, tauft, taufte, tauftest, tauften, tauftet, taufest, taufet, tauf, getauft, taufend]
taufen  

tau|fen <sw. V.; hat> [mhd. toufen, ahd. toufan, zu ↑ tief u. eigtl. = tief machen (= tief [ins Wasser] ein-, untertauchen)]:

1.an jmdm. die Taufe (1 b) vollziehen: jmdn. t.; sie ist [nicht, evangelisch] getauft; ein getaufter (zum Christentum konvertierter) Jude.


2.
a)einem Täufling im Rahmen seiner Taufe (1 b) einen Namen geben: der Pfarrer taufte ihn auf den Namen Karl; er wurde nach seinem Großvater [Otto] getauft;

b)jmdm., einem Tier, einer Sache einen Namen geben; nennen: seinen Hund »Waldi« t.; wie willst du dein Boot t.?;

c)einer Sache in einem feierlichen Akt einen Namen geben: eine Glocke t.; das Schiff wurde auf den Namen »Bremen« getauft.

taufen  

[sw. V.; hat] [mhd. toufen, ahd. toufan, zu tief u. eigtl.= tief machen (=tief [ins Wasser] ein-, untertauchen)]: 1. an jmdm. die Taufe (1 b) vollziehen: jmdn. t.; sie ist [nicht, evangelisch] getauft; ein getaufter (zum Christentum konvertierter) Jude. 2. a) einem Täufling im Rahmen seiner Taufe (1 b) einen Namen geben: der Pfarrer taufte ihn auf den Namen Karl; er wurde nach seinem Großvater [Otto] getauft; b) jmdm., einem Tier, einer Sache einen Namen geben; nennen: seinen Hund ?Waldi? t.; wie willst du dein Boot t.?; c) einer Sache in einem feierlichen Akt einen Namen geben: eine Glocke t.; das Schiff wurde auf den Namen ?Bremen? getauft.
taufen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdm. die Taufe geben, spenden; <fig.> jmdm. einen Namen geben, jmdn. benennen; wir haben den Hund Fips getauft; ein Kind ~; ein Schiff beim Stapellauf ~; sich ~ lassen; ein Kind auf die Namen Hans Christian ~; wir sind heute tüchtig getauft worden <fig.; umg.> im Regen tüchtig nass geworden; getaufter Jude; er ist auf den Namen Martin getauft [<mhd. toufen <ahd. toufan <got. daupjan „eintauchen“]
['tau·fen]
[taufe, taufst, tauft, taufen, taufte, tauftest, tauften, tauftet, taufest, taufet, tauf, getauft, taufend]