[ - Collapse All ]
Tauziehen  

Tau|zie|hen, das; -s: Spiel, bei dem zwei Mannschaften an den beiden Enden eines 2Taus ziehen, wobei es gilt, die gegnerische Mannschaft auf die eigene Seite herüberzuziehen: ein Wettkampf im T.; ein T. (Hin und Her) um die Besetzung des höchsten Staatsamtes.
Tauziehen  

Tau|zie|hen, das; -s (übertr. auch für Hin und Her)
Tauziehen  

Bemühen, Einsatz, Hin und Her, Kampf, Kraftanstrengung, Mühe, Ringen, Streben; (schweiz.): Seilziehen; (bildungsspr.): Engagement.
[Tauziehen]
[Tauziehens]
Tauziehen  

Tau|zie|hen, das; -s: Spiel, bei dem zwei Mannschaften an den beiden Enden eines 2Taus ziehen, wobei es gilt, die gegnerische Mannschaft auf die eigene Seite herüberzuziehen: ein Wettkampf im T.; ein T. (Hin und Her) um die Besetzung des höchsten Staatsamtes.
Tauziehen  

n.
<n.; -s; unz.> sportl. Wettkampf, bei dem zwei Mannschaften an je einem Ende eines Taues ziehen, bis eine von ihnen eine Mittellinie übertritt; <fig.; umg.> zähes Ringen um eine Entscheidung
['Tau·zie·hen]
[Tauziehens]