[ - Collapse All ]
Teil  

Teil [mhd., ahd. teil, H. u.]:

1.<der; -[e]s, -e> a)etw., was mit anderem zusammen ein Ganzes bildet, ausmacht: der hintere, obere, untere, vordere T. von etw.; der erste T. des Romans; der fünfte T. (ein Fünftel) von einem Kilo;

b)zu einem größeren Ganzen gehörende Menge, Masse o. Ä.; Teilbereich: weite -e des Landes sind verwüstet; ein wesentlicher T. ihrer Rede, der größte T. der Arbeit steht noch aus; ich habe das Buch zum großen, zum größten T. gelesen; das war zum T. (teils) Missgeschick, zum T. (teils) eigene Schuld; es waren zum T. (teilweise) sehr schöne Verse.



2.<der od. das; -[e]s, -e> a)etw., was jmd. von einem Ganzen hat; Anteil: seinen, sein T. abbekommen; sie erbten zu gleichen -en; ich für mein[en] T. (was mich betrifft);

*sich <Dativ> sein T. denken (sich seine eigenen Gedanken zu etw. machen, ohne sie jedoch als Kritik laut werden zu lassen);

b)etw., was jmd. zu einem Ganzen beiträgt; Beitrag: ich will gern mein[en] T. dazu beisteuern, tun.



3.<der; -[e]s, -e> a)Person od. Gruppe von Personen, die in bestimmter Beziehung zu einer anderen Person od. Gruppe von Personen steht: sie war immer der aktive T. dieser Partnerschaft; diese Auseinandersetzung ist für beide, alle -e peinlich;

b)(Rechtsspr.) Partei (2) : der klagende, schuldige T.; beide -e anhören.



4.<das; -[e]s, -e> [einzelnes kleines] Stück, das zwar auch zu einem Ganzen gehört, dem aber eine gewisse Selbstständigkeit zukommt: ein defektes T. ersetzen; sie prüft jedes T. sorgfältig; etw. in seine -e (Einzelteile) zerlegen;

*ein gut T. (ein nicht geringes Maß): dazu gehört ein gut T. Dreistigkeit.


5.(bes. Jugendspr.) Ding, Sache: was hat das T. denn gekostet?
Teil  

Teilder oder das; -[e]s, -eGroßschreibung:
- zum Teil (Abk. z. T.)
- ein großer Teil des Tages
- jedes Teil (Stück) prüfen
- er hat sein[en] Teil getan; ein gut Teil
- das (selten der) bessere Teil
- sein[en] Teil dazu beitragen
- ich für mein[en] Teil

Kleinschreibung (vgl. d.)
- einesteils, meinesteils, ander[e]nteils
- großenteils, größtenteils, meistenteils
- vgl. auch teilhaben, teilnehmen, zuteilwerden
Teil  


1. Absatz, Abschnitt, Ausschnitt, Baustein, Bereich, Einzelheit, Element, Etappe, Glied, Komponente, Stück, Teilstück; (schweiz. mundartl.): Plätz.

2. a) Anteil, Bestandteil, Kontingent, Menge, Portion, Quantum, Quote, Ration; (schweiz.): Treffnis; (bildungsspr.): Detail; (bildungsspr., Fachspr.): Segment.

b) Anteil, Beitrag, Mitwirkung.

3. Bruchstück, Fragment, Rest; (bildungsspr.): Torso.

4. Artikel, Ding, Erzeugnis, Etwas, Gegenstand, Objekt, Produkt, Sache; (ugs.): Dings[bums], Dingsda; (ugs., oft abwertend): Zeug.

[Teil]
[Teiles, Teils, Teile, Teilen]
Teil  

Teil [mhd., ahd. teil, H. u.]:

1.<der; -[e]s, -e>
a)etw., was mit anderem zusammen ein Ganzes bildet, ausmacht: der hintere, obere, untere, vordere T. von etw.; der erste T. des Romans; der fünfte T. (ein Fünftel) von einem Kilo;

b)zu einem größeren Ganzen gehörende Menge, Masse o. Ä.; Teilbereich: weite -e des Landes sind verwüstet; ein wesentlicher T. ihrer Rede, der größte T. der Arbeit steht noch aus; ich habe das Buch zum großen, zum größten T. gelesen; das war zum T. (teils) Missgeschick, zum T. (teils) eigene Schuld; es waren zum T. (teilweise) sehr schöne Verse.



2.<der od. das; -[e]s, -e>
a)etw., was jmd. von einem Ganzen hat; Anteil: seinen, sein T. abbekommen; sie erbten zu gleichen -en; ich für mein[en] T. (was mich betrifft);

*sich <Dativ> sein T. denken (sich seine eigenen Gedanken zu etw. machen, ohne sie jedoch als Kritik laut werden zu lassen);

b)etw., was jmd. zu einem Ganzen beiträgt; Beitrag: ich will gern mein[en] T. dazu beisteuern, tun.



3.<der; -[e]s, -e>
a)Person od. Gruppe von Personen, die in bestimmter Beziehung zu einer anderen Person od. Gruppe von Personen steht: sie war immer der aktive T. dieser Partnerschaft; diese Auseinandersetzung ist für beide, alle -e peinlich;

b)(Rechtsspr.)
Partei (2): der klagende, schuldige T.; beide -e anhören.



4.<das; -[e]s, -e> [einzelnes kleines] Stück, das zwar auch zu einem Ganzen gehört, dem aber eine gewisse Selbstständigkeit zukommt: ein defektes T. ersetzen; sie prüft jedes T. sorgfältig; etw. in seine -e (Einzelteile) zerlegen;

*ein gut T. (ein nicht geringes Maß): dazu gehört ein gut T. Dreistigkeit.


5.(bes. Jugendspr.) Ding, Sache: was hat das T. denn gekostet?
Teil  

[mhd., ahd. teil, H. u.]: 1. [der; -[e]s, -e] a) etw., was mit anderem zusammen ein Ganzes bildet, ausmacht: der hintere, obere, untere, vordere T. von etw.; der erste T. des Romans; der fünfte T. (ein Fünftel) von einem Kilo; b) zu einem größeren Ganzen gehörende Menge, Masse o.Ä.; Teilbereich: weite -e des Landes sind verwüstet; ein wesentlicher T. ihrer Rede, der größte T. der Arbeit steht noch aus; ich habe das Buch zum großen, zum größten T. gelesen; das war zum T. (teils) Missgeschick, zum T. (teils) eigene Schuld; es waren zum T. (teilweise) sehr schöne Verse. 2. [der od. das; -[e]s, -e] a) etw., was jmd. von einem Ganzen hat; Anteil: seinen, sein T. abbekommen; sie erbten zu gleichen -en; ich für mein[en] T. (was mich betrifft); *sich [Dativ] sein T. denken (sich seine eigenen Gedanken zu etw. machen, ohne sie jedoch als Kritik laut werden zu lassen); b) etw., was jmd. zu einem Ganzen beiträgt; Beitrag: ich will gern mein[en] T. dazu beisteuern, tun. 3. [der; -[e]s, -e] a) Person od. Gruppe von Personen, die in bestimmter Beziehung zu einer anderen Person od. Gruppe von Personen steht: sie war immer der aktive T. dieser Partnerschaft; diese Auseinandersetzung ist für beide, alle -e peinlich; b) (Rechtsspr.) Partei (2): der klagende, schuldige T.; beide -e anhören. 4. [das; -[e]s, -e] [einzelnes kleines] Stück, das zwar auch zu einem Ganzen gehört, dem aber eine gewisse Selbstständigkeit zukommt: ein defektes T. ersetzen; sie prüft jedes T. sorgfältig; etw. in seine -e (Einzelteile) zerlegen; *ein gut T. (ein nicht geringes Maß): dazu gehört ein gut T. Dreistigkeit. 5. (bes. Jugendspr.) Ding, Sache: was hat das T. denn gekostet?
Teil  

n.
<m. 1 od. n. 11>
1 Stück von einem Ganzen, Glied (Ersatz~, Körper~, Landes~); Abschnitt, Einzelheit; Abteil; <Rechtsw.> Partei
2 ;ein ~ der Stadt ist niedergebrannt
3 ;sein(en) ~ zu etwas beitragen; er hat sein ~ bekommen, <umg.> weg seinen Anteil, <a. fig.> seine Strafe; sich sein ~ denken <fig.> sich seine eigenen Gedanken über etwas machen, ohne sie auszusprechen;
4 ;der erste, zweite ~ des „Faust“; der 4. ~ von 20 ist 5; man muss beide ~e hören (jurist. Grundsatz); der beklagte ~ <Rechtsw.> er hat das bessere ~ erwählt <fig.> ihm geht es besser als den anderen; die einzelnen ~e eines Gegenstandes, eines Romans; ein großer, kleiner ~; der größte ~ des Waldes ist abgeholzt; ein gut ~ größer als … ein ganzes Stück größer als …; der klagende ~ <Rechtsw.> der obere, untere, mittlere, kleinere, größere ~; der schönste ~ des Landes; der schwierigste ~ der Aufgabe
5 ich für meinen ~ <fig.> was mich betrifft; Roman in drei ~en; einen Gegenstand in seine (einzelnen) ~e zerlegen; ich habe die Arbeit zum ~ fertig; der Garten besteht zum ~ aus Blumenbeeten, zum ~ aus Rasen; zu gleichen ~en erben; etwas zu gleichen ~en vergeben; ich habe es zum größten ~ selbst gemacht [<mhd., ahd. teil <got. dails <germ. *dail-li]
[Teil]
[Teiles, Teils, Teile, Teilen]