[ - Collapse All ]
teilnahmslos  

teil|nahms|los <Adj.>: innere Abwesenheit verratend: ein -es Gesicht; t. dabeisitzen.
teilnahmslos  

teil|nahms|los
teilnahmslos  

abgestumpft, gleichgültig, interesselos, ohne Interesse/Teilnahme, passiv, stumpf[sinnig], unbeteiligt, unbewegt, unempfindlich, ungerührt, uninteressiert; (bildungsspr.): apathisch, desinteressiert, indifferent, indolent, lethargisch, phlegmatisch; (ugs.): wurstig; (ugs. abwertend): dickfellig; (veraltet): anteillos.
[teilnahmslos]
[teilnahmsloser, teilnahmslose, teilnahmsloses, teilnahmslosen, teilnahmslosem, teilnahmsloserer, teilnahmslosere, teilnahmsloseres, teilnahmsloseren, teilnahmsloserem, teilnahmslosester, teilnahmsloseste, teilnahmslosestes, teilnahmslosesten, teilnahmslosestem]
teilnahmslos  

teil|nahms|los <Adj.>: innere Abwesenheit verratend: ein -es Gesicht; t. dabeisitzen.
teilnahmslos  

Adj.: innere Abwesenheit verratend: ein -es Gesicht; t. dabeisitzen.
teilnahmslos  

adj.
<Adj.> ohne Teilnahme, gleichgültig, interesselos, apathisch; der Kranke ist völlig ~; ~ dabeisitzen
['teil·nahms·los]
[teilnahmsloser, teilnahmslose, teilnahmsloses, teilnahmslosen, teilnahmslosem, teilnahmsloserer, teilnahmslosere, teilnahmsloseres, teilnahmsloseren, teilnahmsloserem, teilnahmslosester, teilnahmsloseste, teilnahmslosestes, teilnahmslosesten, teilnahmslosestem]