[ - Collapse All ]
Telepathie  

Te|le|pa|thie die; -: das Fernfühlen, das Wahrnehmen der seelischen Vorgänge eines anderen Menschen ohne Vermittlung der Sinnesorgane
Telepathie  

Te|le|pa|thie, die; - [engl. telepathy, zu ↑ tele-, Tele- (1) u. griech. páthos, ↑ Pathos ] (Parapsych.): Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen o. Ä. einer anderen Person ohne Vermittlung der Sinne; Gedankenlesen (2) .
Telepathie  

Te|le|pa|thie, die; - (Fernfühlen ohne körperliche Vermittlung)
Telepathie  

Fernfühlen, Gedankenlesen, Gedankenübertragung.
[Telepathie]
[Telepathien]
Telepathie  

Te|le|pa|thie, die; - [engl. telepathy, zu ↑ tele-, Tele- (1) u. griech. páthos, ↑ Pathos] (Parapsych.): Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen o. Ä. einer anderen Person ohne Vermittlung der Sinne; Gedankenlesen (2).
Telepathie  

n.
<f. 19; unz.> Übertragung von geistigen und seel. Inhalten ohne Hilfe der Sinnesorgane [<grch. tele „fern, weit“ + pathein „leiden, erleiden“]
[Te·le·pa'thie]
[Telepathien]