[ - Collapse All ]
Testament  

Tes|ta|mẹnt das; -[e]s, -e <lat.>:

1.a)letztwillige Verfügung, in der jmd. die Verteilung seines Vermögens nach seinem Tode festlegt;

b)[politisches] Vermächtnis.



2.Verfügung, Ordnung [Gottes], Bund Gottes mit den Menschen (danach das Alte u. das Neue Testament der Bibel; Abk.: A. T., N. T.)
Testament  

Tes|ta|mẹnt, das; -[e]s, -e [mhd. testament = Vertrag, Bündnis; Urkunde; Testament (2) < lat. testamentum, zu: testari="Zeuge" sein, zu: testis="Zeuge;" 2: kirchenlat. testamentum, für entspr. griech. diathḗke, dies für hebr. bĕrîṯ]:

1.letztwillige schriftliche Erklärung, in der jmd. die Verteilung seines Vermögens nach seinem Tode festlegt: ein handgeschriebenes T.; sein T. machen, aufsetzen, ändern; ein T. anfechten; der Anwalt eröffnete das T.; jmdn. in seinem T. bedenken.


2.

*Altes T. (christl. Rel.; älterer Teil der Bibel); Neues T. (christl. Rel.; jüngerer Teil der Bibel).
Testament  

Tes|ta|mẹnt, das; -[e]s, -e <lat.> (letztwillige Verfügung; Bund Gottes mit den Menschen); Abk. A._T.), Neues Testament (Abk. N._T.)
Testament  

letzter Wille, Vermächtnis; (bes. Rechtsspr.): letztwillige Verfügung.
[Testament]
[Testamentes, Testaments, Testamente, Testamenten]
Testament  

Tes|ta|mẹnt, das; -[e]s, -e [mhd. testament = Vertrag, Bündnis; Urkunde; Testament (2) < lat. testamentum, zu: testari="Zeuge" sein, zu: testis="Zeuge;" 2: kirchenlat. testamentum, für entspr. griech. diathḗke, dies für hebr. bĕrîṯ]:

1.letztwillige schriftliche Erklärung, in der jmd. die Verteilung seines Vermögens nach seinem Tode festlegt: ein handgeschriebenes T.; sein T. machen, aufsetzen, ändern; ein T. anfechten; der Anwalt eröffnete das T.; jmdn. in seinem T. bedenken.


2.

*Altes T. (christl. Rel.; älterer Teil der Bibel); Neues T. (christl. Rel.; jüngerer Teil der Bibel).
Testament  

n.
Tes·ta'ment <n. 11> letzter Wille, letztwillige Verfügung; Teil der Bibel; ein ~ anfechten; sein ~ machen; dann kannst du gleich dein ~ machen <umg.; scherzh.> dann kommst du nicht lebend davon; das Alte, Neue ~; gemeinschaftliches ~ (zweier Ehegatten)[<(kirchen)lat. testamentum „Ordnung Gottes, Bund Gottes mit den Menschen“; zu lat. testari „bezeugen, als Zeugen nehmen; ein Testament machen“; zu testis „Zeuge“]
[Te·sta'ment,]
[Testamentes, Testaments, Testamente, Testamenten]