[ - Collapse All ]
Tetralogie  

Te|t|ra|lo|gie die; -, ...ien <gr.>: Folge von vier eine innere Einheit bildenden Dichtwerken (bes. Dramen), Kompositionen u. a.
Tetralogie  

Te|tra|lo|gie, die; -, -n [griech. tetralogía, zu: lógos, ↑ Logos ]: Folge von vier selbstständigen, aber thematisch zusammengehörenden Werken (bes. der Literatur u. Musik).
Tetralogie  

Te|t|ra|lo|gie, die; -, ...ien <griech.> (Folge von vier eine Einheit bildenden Dichtwerken, Kompositionen u._a.)
Tetralogie  

Te|tra|lo|gie, die; -, -n [griech. tetralogía, zu: lógos, ↑ Logos]: Folge von vier selbstständigen, aber thematisch zusammengehörenden Werken (bes. der Literatur u. Musik).
Tetralogie  

n.
<f. 19; im altgrch. Theater> Folge von vier Dramen (drei Tragödien u. einem Satyrspiel); aus vier selbständigen Teilen bestehendes Literaturwerk od. Musikdrama [<grch. tessares, tettares „vier“ + logia „Sammlung“; zu logos „Rede, Wort, Erzählung“]

Die Buchstabenfolge te·tr… kann in Fremdwörtern auch tet·r… getrennt werden.
[Te·tra·lo'gie]
[Tetralogien]