[ - Collapse All ]
Thema  

The|ma das; -s, ...men u. (veraltend) -ta <gr.-lat.; »das Aufgestellte«>:

1.Aufgabe, [zu behandelnder] Gegenstand; Leitgedanke, Leitmotiv; Sache, Gesprächsstoff.


2.(Sprachw.) Gegenstand der Rede, psychologisches Subjekt des Satzes; Ggs. ↑ Rhema.


3.(Mus.) [aus mehreren Motiven bestehende] Melodie, die den musikalischen Grundgedanken einer Komposition bildet
Thema  

The|ma, das; -s, ...men u. (bildungsspr. veraltend:) -ta [lat. thema < griech. théma="Satz," abzuhandelnder Gegenstand, eigtl.="das" (Auf)gesetzte, zu: tithénai="setzen," stellen, legen]:

1.Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung, künstlerischen Darstellung, eines Gesprächs o. Ä.: ein interessantes, beliebtes, heikles, aktuelles, politisches, literarisches T.; dieses T. ist tabu, ist erschöpft; das ist für mich kein T. (das steht nicht zur Diskussion); ein T. berühren, [eingehend] behandeln, aufgreifen, anschneiden, fallen lassen; das T. wechseln; im Aufsatz das T. verfehlen; vom T. abkommen, abschweifen; das gehört nicht zum T.; zum eigentlichen T. zurückkommen;

*[das ist] kein T. (ugs.; das ist selbstverständlich, klar, darüber muss nicht weiter geredet werden).


2.(Musik) Melodie, die den musikalischen Grundgedanken einer Komposition od. eines Teils derselben bildet: das T. einer Fuge.
Thema  

The|ma, das; -s, Plur. ...men, auch -ta <griech.> (Aufgabe, Gegenstand; Gesprächsstoff; Leitgedanke [bes. in der Musik])
Thema  


1. Angelegenheit, Aufgabe, Aufgabenstellung, Betreff, Gegenstand, Frage[stellung], Objekt, Problem, Problematik, Problemstellung, Punkt, Sache, Stoff, Thematik, Themenstellung; (bildungsspr.): Materie, Sujet.

2. Melodie, Weise; (Musik): Subjekt.

[Thema]
[Themen, Themata]
Thema  

The|ma, das; -s, ...men u. (bildungsspr. veraltend:) -ta [lat. thema < griech. théma="Satz," abzuhandelnder Gegenstand, eigtl.="das" (Auf)gesetzte, zu: tithénai="setzen," stellen, legen]:

1.Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung, künstlerischen Darstellung, eines Gesprächs o. Ä.: ein interessantes, beliebtes, heikles, aktuelles, politisches, literarisches T.; dieses T. ist tabu, ist erschöpft; das ist für mich kein T. (das steht nicht zur Diskussion); ein T. berühren, [eingehend] behandeln, aufgreifen, anschneiden, fallen lassen; das T. wechseln; im Aufsatz das T. verfehlen; vom T. abkommen, abschweifen; das gehört nicht zum T.; zum eigentlichen T. zurückkommen;

*[das ist] kein T. (ugs.; das ist selbstverständlich, klar, darüber muss nicht weiter geredet werden).


2.(Musik) Melodie, die den musikalischen Grundgedanken einer Komposition od. eines Teils derselben bildet: das T. einer Fuge.
Thema  

Thema, Themenbereich, Themenkreis
[Themenbereich, Themenkreis]
Thema  

n.
<n.; -s, 'The·men; veralteter Pl. a.: -ma·ta> behandelter od. zu behandelnder Gegenstand, Stoff <bes. einer wissenschaftl. Arbeit, eines Vortrags usw.; Aufsatz~, Gesprächs~>; Haupt-, Leit-, Grundgedanke; <Sprachw.; >Teil des Satzes, der die bereits bekannte Information enthält; Gesprächsgegenstand; Ggs Rhema; <Mus.> aus mehreren Motiven bestehende Hauptmelodie eines Musikstücks od. eines Teils davon; bei Variationen die Grundmelodie, die abgewandelt wird; ein ~ behandeln, abhandeln; jmdm. od sich ein ~ stellen; musikalisches ~; beim ~ bleiben; vom ~ abschweifen; das gehört nicht zum ~ [<grch. thema „das Aufgestellte, Satz; zu behandelnder Gegenstand“]
['The·ma]
[Themen, Themata]