[ - Collapse All ]
These  

The|se die; -, -n <gr.-lat.-fr.>:

1.aufgestellter [Lehr-, Leit]satz, der als Ausgangspunkt für die weitere Argumentation dient.


2.in der dialektischen Argumentation die Ausgangsbehauptung, der die Antithese (1) gegenübergestellt wird
These  

The|se, die; -, -n [lat. thesis < griech. thésis, eigtl.="das" Setzen, Stellen, zu: tithénai="setzen," stellen]:

1.(bildungsspr.) behauptend aufgestellter Satz, (2), der als Ausgangspunkt für die weitere Argumentation dient: eine kühne, überzeugende, fragwürdige, wissenschaftliche, politische, theologische T.; eine T. aufstellen, entwickeln, formulieren, verfechten, widerlegen.


2.(Philos.) (in der dialektischen Argumentation) Behauptung, der eine Antithese (1) gegenübergestellt wird.
These  

The|se, die; -, -n <griech.> (aufgestellter [Leit]satz, Behauptung); vgl. aber Thesis
These  

Ansicht, Auffassung, Behauptung, Glaubenssatz, [Lehr]satz, Meinung; (bildungsspr.): Theorem; (Philos.): Postulat.
[These]
[Thesen]
These  

The|se, die; -, -n [lat. thesis < griech. thésis, eigtl.="das" Setzen, Stellen, zu: tithénai="setzen," stellen]:

1.(bildungsspr.) behauptend aufgestellter Satz, (2)der als Ausgangspunkt für die weitere Argumentation dient: eine kühne, überzeugende, fragwürdige, wissenschaftliche, politische, theologische T.; eine T. aufstellen, entwickeln, formulieren, verfechten, widerlegen.


2.(Philos.) (in der dialektischen Argumentation) Behauptung, der eine Antithese (1) gegenübergestellt wird.
These  

n.
<f. 19> Behauptung, Lehrsatz, Leitsatz; ~ und Antithese; eine ~ aufstellen; das ist eine ~, die erst noch bewiesen werden muss; Luthers 95 ~n [<grch. thesis „das Setzen, aufgestellter Satz, Lehrsatz, Behauptung“]
['The·se]
[Thesen]