[ - Collapse All ]
Tiefe  

Tie|fe, die; -, -n [mhd. tiefe, ahd. tiufī]:

1.Ausdehnung senkrecht nach unten; [große] Entfernung unter der Erdoberfläche od. dem Meeresspiegel: der Brunnen hat eine T. von zehn Metern; aus der T. des Wassers emportauchen; in die T. blicken, stürzen; den Sarg in die T. (in das Grab) lassen; in einer T. von 30 Metern; das Jahr verläuft ohne Höhen und -n.


2.a)Ausdehnung nach hinten, innen: die T. der Bühne, des Schrankes, einer Wunde;

b)[weit] hinten gelegener Teil, Bereich eines Raumes, Geländes; Inneres (1) : aus der T. des Parks drang leise Musik; die verborgensten -n des menschlichen Herzens.



3.<o. Pl.> Tiefgründigkeit, wesentlicher, geistiger Gehalt: die philosophische T. seiner Gedanken.


4.<o. Pl.> (von Gefühlen, Empfindungen) das Tiefsein; (5); großes Ausmaß, Heftigkeit: die T. ihres Schmerzes, ihrer Liebe.


5.<o. Pl.> (von Farben) sehr dunkle Tönung: die T. des Blaus.


6.<o. Pl.> (von der Stimme, von Tönen) tiefer (7 b) Klang.
Tiefe  

Tie|fe, die; -, -n
Tiefe  


1. Abgrund, Bodenloses; (veraltet): Abyssus; (Bergbau): Teufe.

2. a) Weite.

b) Inneres.

3. Gedankentiefe, Hintersinn, Tiefgang, Tiefgründigkeit, Tiefsinn, Tiefsinnigkeit; (bildungsspr.): Profundität.

4. Ausmaß, Bedeutung, Dimension, Grad, Heftigkeit, Intensität, Maß, Stärke, Tragweite; (geh.): Schwere.

[Tiefe]
[Tiefen]
Tiefe  

Tie|fe, die; -, -n [mhd. tiefe, ahd. tiufī]:

1.Ausdehnung senkrecht nach unten; [große] Entfernung unter der Erdoberfläche od. dem Meeresspiegel: der Brunnen hat eine T. von zehn Metern; aus der T. des Wassers emportauchen; in die T. blicken, stürzen; den Sarg in die T. (in das Grab) lassen; in einer T. von 30 Metern; das Jahr verläuft ohne Höhen und -n.


2.
a)Ausdehnung nach hinten, innen: die T. der Bühne, des Schrankes, einer Wunde;

b)[weit] hinten gelegener Teil, Bereich eines Raumes, Geländes; Inneres (1): aus der T. des Parks drang leise Musik; die verborgensten -n des menschlichen Herzens.



3.<o. Pl.> Tiefgründigkeit, wesentlicher, geistiger Gehalt: die philosophische T. seiner Gedanken.


4.<o. Pl.> (von Gefühlen, Empfindungen) das Tiefsein; (5)großes Ausmaß, Heftigkeit: die T. ihres Schmerzes, ihrer Liebe.


5.<o. Pl.> (von Farben) sehr dunkle Tönung: die T. des Blaus.


6.<o. Pl.> (von der Stimme, von Tönen) tiefer (7 b) Klang.
Tiefe  

Tiefe, Tiefsinn
[Tiefsinn]
Tiefe  

n.
<f. 19>
1 Abmessung, Ausdehnung nach unten (Wasser~); Abmessung, Ausdehnung nach hinten (Schrank, Fach); tiefe Beschaffenheit <a. fig.> (Gedanken~); Stärke; Abgrund
2 die Höhen und ~n des Lebens <fig.> die Freuden u. Leiden des L.; die ~ des Meeres, des Schnees
3 ;die ~ des Wassers messen
4 ;ein Ruf aus der ~; in den ~n, <od.> in der ~ ihres Herzens tief verborgen in ihrem H.; in die ~ stürzen; in der ~ versinken; der Fluss erreicht hier eine ~ von drei Metern; Gedanken von großer ~ <fig.> [tief]
['Tie·fe]
[Tiefen]