[ - Collapse All ]
Tinte  

Tịn|te, die; -, -n [mhd. tin(c)te, ahd. tincta < mlat. tincta (aqua)="gefärbt(e" Flüssigkeit); Tinktur, zu lat. tinctum, 2. Part. von: tingere="färben]:"

1.intensiv gefärbte Flüssigkeit zum Schreiben, Zeichnen: blaue, rote T.; sympathetische T. (Geheimtinte); die T. kleckst, trocknet rasch ab, ist eingetrocknet; die T. (das mit Tinte Geschriebene) muss erst trocknen; mit T. schreiben; über dieses Thema ist schon viel [überflüssige] T. verspritzt, verschwendet worden (ist schon viel Überflüssiges geschrieben worden);

*klar wie dicke T. sein (↑ Kloßbrühe ); [in den folgenden Wendungen steht »Tinte« für undurchsichtige, dunkle Flüssigkeit]:) in der T. sitzen (ugs.; in einer sehr misslichen, ausweglosen Situation sein); in die T. geraten (ugs.; in eine sehr missliche, ausweglose Situation geraten).


2.(geh.) Färbung, Farbe.
Tinte  

Tịn|te, die; -, -n
Tinte  

Tịn|te, die; -, -n [mhd. tin(c)te, ahd. tincta < mlat. tincta (aqua)="gefärbt(e" Flüssigkeit); Tinktur, zu lat. tinctum, 2. Part. von: tingere="färben]:"

1.intensiv gefärbte Flüssigkeit zum Schreiben, Zeichnen: blaue, rote T.; sympathetische T. (Geheimtinte); die T. kleckst, trocknet rasch ab, ist eingetrocknet; die T. (das mit Tinte Geschriebene) muss erst trocknen; mit T. schreiben; über dieses Thema ist schon viel [überflüssige] T. verspritzt, verschwendet worden (ist schon viel Überflüssiges geschrieben worden);

*klar wie dicke T. sein (↑ Kloßbrühe); [in den folgenden Wendungen steht »Tinte« für undurchsichtige, dunkle Flüssigkeit]:) in der T. sitzen (ugs.; in einer sehr misslichen, ausweglosen Situation sein); in die T. geraten (ugs.; in eine sehr missliche, ausweglose Situation geraten).


2.(geh.) Färbung, Farbe.
Tinte  

n.
<f. 19> Flüssigkeit zum Schreiben aus Lösungen od. Suspensionen von Farbstoffen in Wasser; blaue, grüne, rote, schwarze ~; das ist doch klar wie dicke ~ <fig.; umg.> völlig klar; viel rote ~ verbrauchen viel (an der schriftl. Arbeit eines anderen) korrigieren; sich in die ~ setzen <fig.; umg.> sich in eine unangenehme Lage bringen; in der ~ sitzen <fig.; umg.> in einer unangenehmen Lage sein; [<mhd. tincte, tinte <ahd. tincta, mlat. tincta (aqua) „gefärbte Flüssigkeit, Tinktur“; verwandt mit tunken]
['Tin·te]
[Tinten]