[ - Collapse All ]
titulieren  

ti|tu|lie|ren <lat.>:

1.(veraltet) [mit dem Titel] anreden, benennen.


2.mit einem meist negativen Begriff bezeichnen
titulieren  

ti|tu|lie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. titulare, zu lat. titulus, ↑ Titel ]:

1.(veraltend) mit dem Titel (1 a) anreden: sie mussten ihn [als/mit] Herr Doktor t.


2.mit einem meist negativen Begriff als jmdn., etw. bezeichnen: sie hat ihn [als/mit] »Flasche« tituliert.


3.(selten) betiteln (a) .
titulieren  

ti|tu|lie|ren (Titel geben, benennen)
titulieren  

a) ansprechen, betiteln.

b) bezeichnen, nennen; (geh.): heißen, schimpfen.

[titulieren]
[tituliere, titulierst, tituliert, titulierte, tituliertest, titulierten, tituliertet, titulierest, titulieret, titulier, titulierend]
titulieren  

ti|tu|lie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. titulare, zu lat. titulus, ↑ Titel]:

1.(veraltend) mit dem Titel (1 a) anreden: sie mussten ihn [als/mit] Herr Doktor t.


2.mit einem meist negativen Begriff als jmdn., etw. bezeichnen: sie hat ihn [als/mit] »Flasche« tituliert.


3.(selten) betiteln (a).
titulieren  

[sw. V.; hat] [spätlat. titulare, zu lat. titulus, Titel]: 1. (veraltend) mit dem Titel (1 a) anreden: sie mussten ihn [als/mit] Herr Doktor t. 2. mit einem meist negativen Begriff als jmdn., etw. bezeichnen: sie hat ihn [als/mit] ?Flasche? tituliert. 3. (selten) betiteln (a).
titulieren  

v.
<V.t.; hat> mit einem Titel versehen, benennen (Buch); mit einem Titel anreden (Person);<umg.; scherzh.> bezeichnen, nennen; jmdn. (mit) Herr Professor ~; jmdn. einen Esel, <od.> als Esel ~ <umg.; scherzh.>; jmdn. als Herzog, Grafen ~ [<spätmhd. titelen „einen Titel geben, mit einem Titel versehen“ <spätlat. titulare]
[ti·tu'lie·ren]
[tituliere, titulierst, tituliert, titulieren, titulierte, tituliertest, titulierten, tituliertet, titulierest, titulieret, titulier, tituliert, titulierend]