[ - Collapse All ]
Tollpatsch  

Tọll|patsch, der; -[e]s, -e [älter: Tolbatz, wohl unter Einfluss von ↑ toll u. ↑ patschen < älter ung. talpas="breiter" Fuß; breitfüßig; urspr. Neckame für den ung. Infanteristen]: sehr ungeschickter Mensch.
Tollpatsch  

Tọll|patsch, der; -[e]s, -e <ung.> (ugs. für ungeschickter Mensch)
Tollpatsch  

(ugs.): Elefant im Porzellanladen; (bayr., österr. ugs.): Patsch[erl]; (abwertend): Tölpel; (oft abwertend): Tropf; (ugs. abwertend): [Bauern]trampel; (nordd., abwertend): Döskopp; (bes. südd., österr., schweiz. abwertend): Depp.
[Tollpatsch]
[Tollpatsches, Tollpatschs, Tollpatsche, Tollpatschen]
Tollpatsch  

Tọll|patsch, der; -[e]s, -e [älter: Tolbatz, wohl unter Einfluss von ↑ toll u. ↑ patschen < älter ung. talpas="breiter" Fuß; breitfüßig; urspr. Neckame für den ung. Infanteristen]: sehr ungeschickter Mensch.
Tollpatsch  

n.
<m. 1> ungeschickter, unbeholfener Mensch, ungeschicktes Kind; <künftig für> Tolpatsch[urspr. Tolbatz als Spottname für die ungar. Fußsoldaten; zu ung. talpas „breitfüßig“ zu talp „Sohle“]
['Toll·patsch]
[Tollpatsches, Tollpatschs, Tollpatsche, Tollpatschen]