[ - Collapse All ]
Topfen  

Tọp|fen, der; -s [spätmhd. topfe, H. u., viell. eigtl. = zu kleinen Klumpen (spätmhd. topf, ↑ Tupf ) geronnene Milch] (bayr., österr.): 1Quark (1) .
topfen  

Tọp|fen, der; -s (bayr. und österr. für Quark)tọp|fen (in einen Topf pflanzen)
Topfen  

Hüttenkäse, Quark, Schichtkäse, Siebkäse; (nordostd.): Glumse; (md.): Käsematte; (südd., österr.): Schotten; (südd., österr., schweiz.): Zieger; (landsch.): weißer Käse, Weißkäse; (alemann.): Bibeleskäs.
[Topfen]
Topfen  

Tọp|fen, der; -s [spätmhd. topfe, H. u., viell. eigtl. = zu kleinen Klumpen (spätmhd. topf, ↑ Tupf) geronnene Milch] (bayr., österr.): 1Quark (1).
topfen  

n.
<m. 4; unz.; süddt., österr.> Quark [< mhd. topfe „Milchquark“ < dopp „Punkt, Berührung“ = „kleiner Knollen gestockter Milch“]
['Top·fen]
[Topfens]n.
<V.t.; hat; umg.> in einen Blumentopf einpflanzen
['top·fen]
[topfens]