[ - Collapse All ]
Träger  

Trä|ger, der; -s, - [spätmhd. treger, mhd. trager, ahd. tragari]:

1.a)jmd., der Lasten trägt: für eine Expedition T. anwerben;

b)kurz für ↑ Gepäckträger (1) ;

c) jmd., der Kranke, Verletzte o. Ä. transportiert: eine Ambulanz mit zwei -n.



2.a)(Bauw.) tragendes Bauteil: T. aus Stahl; einen T. [in die Decke] einziehen;

b)(bes. Technik) etw., was etw. anderes trägt, hält, stützt, mit sich führt o. Ä.



3.Stoffstück, das in Form eines Streifens paarweise an bestimmten Kleidungsstücken angebracht ist u. über die Schulter geführt wird: ein Kleid mit breiten -n.


4.a)jmd., der etw. innehat, etw. ausübt: T. mehrerer Preise sein; T. der Staatsgewalt sein;

b)jmd., der etw. stützt, der die treibende Kraft von etw. ist: der T. einer Entwicklung sein;

c)Körperschaft, Einrichtung, die [offiziell] für etw. verantwortlich ist u. dafür aufkommen muss: T. des Kindergartens ist die Kirche.



5.(Technik) Trägerwelle.


6.jmd., etw., dem etw. Bestimmtes innewohnt u. durch den bzw. das es in Erscheinung tritt: die psychischen Erscheinungen und ihr T., der Mensch als Ich.
Träger  

Trä|ger
Träger  


1. Gepäckträger, Lastenträger, Sherpa; (veraltend): Dienstmann.

2. Balken, Eckpfeiler, Pfahl, Pfeiler, Pfosten, Stange, Strebe, Stütze, Stützpfeiler, Tragstütze.

3. (bes. Fachspr.): Achselband; (Mode): Spaghettiträger.

[Träger]
[Trägers, Trägern, Traeger, Traegers, Traegern, Traegerin, Traegerinnen]
Träger  

Trä|ger, der; -s, - [spätmhd. treger, mhd. trager, ahd. tragari]:

1.
a)jmd., der Lasten trägt: für eine Expedition T. anwerben;

b)kurz für ↑ Gepäckträger (1);

c) jmd., der Kranke, Verletzte o. Ä. transportiert: eine Ambulanz mit zwei -n.



2.
a)(Bauw.) tragendes Bauteil: T. aus Stahl; einen T. [in die Decke] einziehen;

b)(bes. Technik) etw., was etw. anderes trägt, hält, stützt, mit sich führt o. Ä.



3.Stoffstück, das in Form eines Streifens paarweise an bestimmten Kleidungsstücken angebracht ist u. über die Schulter geführt wird: ein Kleid mit breiten -n.


4.
a)jmd., der etw. innehat, etw. ausübt: T. mehrerer Preise sein; T. der Staatsgewalt sein;

b)jmd., der etw. stützt, der die treibende Kraft von etw. ist: der T. einer Entwicklung sein;

c)Körperschaft, Einrichtung, die [offiziell] für etw. verantwortlich ist u. dafür aufkommen muss: T. des Kindergartens ist die Kirche.



5.(Technik) Trägerwelle.


6.jmd., etw., dem etw. Bestimmtes innewohnt u. durch den bzw. das es in Erscheinung tritt: die psychischen Erscheinungen und ihr T., der Mensch als Ich.
Träger  

n.
<m. 3> jmd. od. Gegenstand, der etwas trägt <a. fig.>(Brief~, Gepäck~, Lasten~, Preis~, Uniform~); tragender Balken; Unterbau; Flugzeugträger; Band, das ein Kleidungsstück festhält (Hosen~, Schürzen~); <Chem.> chem. inaktiver Stoff, der als Unterlage od. Gerüst für einen anderen, chem. aktiven Stoff dient; die ~ einer Entwicklung; der ~ eines Namens, eines Titels; ~ der Staats-, Regierungsgewalt; Rock, Hose mit ~n
['Trä·ger]
[Trägers, Trägern, Trägerin, Trägerinnen]