[ - Collapse All ]
trällern  

trạ̈l|lern <sw. V.; hat> [eigtl. = tralla singen]:
a)(ein Lied, eine Melodie) ohne Text, ohne genaue Artikulation der Wörter munter vor sich hin singen: sie trällert vergnügt bei der Arbeit;

b)trällernd (a) ertönen lassen: ein kleines Lied t.
trällern  

singen, summen, tirilieren, trillern; (ugs. abwertend): grölen; (bes. nordd.): quinkelieren, quirilieren; (Musik): tremolieren.
[trällern]
[trällere, trällerst, trällert, trällerte, trällertest, trällerten, trällertet, geträllert, trällernd, traellern]
trällern  

trạ̈l|lern <sw. V.; hat> [eigtl. = tralla singen]:
a)(ein Lied, eine Melodie) ohne Text, ohne genaue Artikulation der Wörter munter vor sich hin singen: sie trällert vergnügt bei der Arbeit;

b)trällernd (a) ertönen lassen: ein kleines Lied t.
trällern  

[sw. V.; hat] [eigtl.= tralla singen]: a) (ein Lied, eine Melodie) ohne Text, ohne genaue Artikulation der Wörter munter vor sich hin singen: sie trällert vergnügt bei der Arbeit; b) trällernd (a) ertönen lassen: ein kleines Lied t.
trällern  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> ohne Worte fröhlich singen; ein Lied, eine Melodie ~; vergnügt vor sich hin ~ [zu tralla(la) (Kehrreimwort), eigtl. „tralla singen“]
['träl·lern]
[trällere, trällerst, trällert, trällern, trällerte, trällertest, trällerten, trällertet, geträllert, trällernd]