[ - Collapse All ]
Trümmer  

Trụ̈m|mer <Pl.> [spätmhd. trümer, drümer, Pl. von: drum, 2↑ Trumm ]: Bruchstück, Überreste eines zerstörten größeren Ganzen, bes. von etw. Gebautem: rauchende, verstreut liegende T.; die T. eines Flugzeugs; T. beseitigen, wegräumen; die Stadt lag in -n (war völlig zerstört), war in T. gesunken (geh.; war zerstört worden); der Betrunkene hat alles in T. geschlagen (entzweigeschlagen); bei der Explosion sind alle Fensterscheiben in T. gegangen (entzweigegangen); etw. in T. legen (völlig zerstören); viele waren unter den -n begraben; er stand vor den -n seines Lebens.
Trümmer  

Trụ̈m|mer Plur. ([Bruch]stücke); etwas in Trümmer schlagen
Trümmer  

Brocken, Bruchstücke, einzelne Stücke, [Einzel]teile, Fragmente, Ruinen, Schutt, Überreste, Wrack; (ugs.): Überbleibsel.
[Trümmer]
[Trümmern, Truemmer]
Trümmer  

Trụ̈m|mer <Pl.> [spätmhd. trümer, drümer, Pl. von: drum, 2↑ Trumm]: Bruchstück, Überreste eines zerstörten größeren Ganzen, bes. von etw. Gebautem: rauchende, verstreut liegende T.; die T. eines Flugzeugs; T. beseitigen, wegräumen; die Stadt lag in -n (war völlig zerstört), war in T. gesunken (geh.; war zerstört worden); der Betrunkene hat alles in T. geschlagen (entzweigeschlagen); bei der Explosion sind alle Fensterscheiben in T. gegangen (entzweigegangen); etw. in T. legen (völlig zerstören); viele waren unter den -n begraben; er stand vor den -n seines Lebens.
Trümmer  

n.
<Pl.; Sg. nur noch oberdt.> Bruchstücke, Teile, Stücke, Reste (eines zerschlagenen Gegenstandes); von dem Haus, dem Schiff sind nur noch ~ vorhanden; in ~ gehen entzweigehen; etwas in ~ schlagen; in den ~n (des Hauses, der bombardierten Stadt) nach noch brauchbaren Gegenständen suchen; unter den ~n des einstürzenden Hauses begraben werden; von herabfallenden ~n beinahe erschlagen werden
['Trüm·mer]
[Trümmern]