[ - Collapse All ]
Tragik  

Tra|gik die; -: außergewöhnlich schweres, schicksalhaftes, Konflikte, Untergang od. Verderben bringendes, unverdientes Leid, das Mitempfinden auslöst
Tragik  

Tra|gik, die; - [zu ↑ tragisch ]:

1.schweres, schicksalhaftes, von Trauer u. Mitempfinden begleitetes Leid: darin lag die T. [seines Lebens, in seinem Leben, dieses Unfalls].


2.(Literaturw.) das Tragische (in einer Tragödie).
Tragik  

Tra|gik, die; - (Kunst des Trauerspiels; schweres, schicksalhaftes Leid)
Tragik  

Heimsuchung, Leid, [Schicksals]schlag, Unglück, Verhängnis; (geh.): Prüfung, Unheil, Verderben.
[Tragik]
Tragik  

Tra|gik, die; - [zu ↑ tragisch]:

1.schweres, schicksalhaftes, von Trauer u. Mitempfinden begleitetes Leid: darin lag die T. [seines Lebens, in seinem Leben, dieses Unfalls].


2.(Literaturw.) das Tragische (in einer Tragödie).
Tragik  

n.
<f.; -; unz.> schweres, schicksalhaftes Leid; tragische Beschaffenheit, Leid bringende Unabwendbarkeit; die ~ dieses Geschehens [<lat. tragicus „tragisch, aus dem Trauerspiel“ <grch. tragikos „tragisch, pathetisch, überschwänglich, der Tragödie eigen“; Tragödie]
['Tra·gik]