[ - Collapse All ]
Trampel  

Trạm|pel, der od. das; -s, - [zu ↑ trampeln ] (ugs. abwertend): ungeschickt-schwerfälliger Mensch: so ein altes T.!
Trampel  

Trạm|pel, der oder das; -s, - (ugs. für plumper Mensch)
Trampel  

Tollpatsch; (ugs.): Elefant im Porzellanladen; (bayr., österr. ugs.): Patsch[erl]; (abwertend): Tölpel; (oft abwertend): Tropf; (ugs. abwertend): Bauerntrampel; (nordd., abwertend): Döskopp; (bes. südd., österr., schweiz. abwertend): Depp; (landsch. ugs.): Simpel.
[Trampel]
Trampel  

Trạm|pel, der od. das; -s, - [zu ↑ trampeln] (ugs. abwertend): ungeschickt-schwerfälliger Mensch: so ein altes T.!
Trampel  

n.
<n. 13 od. m. 5; umg.> plumpe, schwerfällige Person; pass auf, du ~ [Rückbildung zu trampeln]
['Tram·pel]
[Trampels, Trampeln]