[ - Collapse All ]
trara  

Tra|ra, das; -s:
a)Hornsignal;

b)(ugs. abwertend) großes Aufsehen, Lärm, Umstände: viel, großes T. [um etw.] machen; es gab wieder allerhand T.
tra|ra <Interj.> [lautm.]: ein fröhliches Horn- od. Trompetensignal nachahmender Ausruf.
Trara  

Tra|ra, das; -s (ugs. für Lärm; großartige Aufmachung, hinter der nichts steckt)
Trara  

Aufheben, Aufregung, Aufsehen, Ballyhoo, Eklat, Furore, Hektik, Lärm, Sensation, Skandal, Überraschung, Verwunderung, Wirbel; (ugs.): Rabatz, Rambazamba, Rummel; (ugs. abwertend): Tamtam, Theater, Zirkus; (salopp): Radau.
[Trara]
trara  

Tra|ra, das; -s:
a)Hornsignal;

b)(ugs. abwertend) großes Aufsehen, Lärm, Umstände: viel, großes T. [um etw.] machen; es gab wieder allerhand T.
tra|ra <Interj.> [lautm.]: ein fröhliches Horn- od. Trompetensignal nachahmender Ausruf.
trara  

[Interj.] [lautm.]: ein fröhliches Horn- od. Trompetensignal nachahmender Ausruf.
Trara  

n.
<n. 15> Hornruf, Trompetensignal; <fig.; umg.> Lärm u. Aufhebens; ein großes ~ um etwas machen <fig.; umg.>
[Tra'ra]