[ - Collapse All ]
tratschen  

trat|schen <sw. V.; hat> [urspr. lautm.] (ugs. abwertend): [gehässig] klatschen (4 a) : ständig im Treppenhaus stehen und t.
tratschen  

abfällig/schlecht reden; (ugs.): ratschen; (bildungsspr.): sich mokieren; (derb): das Maul [weit] aufreißen, sich das Maul zerreißen; (abwertend): gehässig reden, hetzen, lästern; (ugs. abwertend): durchhecheln, herziehen über, klatschen, losziehen, stänkern.
[tratschen]
[tratsche, tratschst, tratscht, tratschte, tratschtest, tratschten, tratschtet, tratschest, tratschet, tratsch, getratscht, tratschend]
tratschen  

trat|schen <sw. V.; hat> [urspr. lautm.] (ugs. abwertend): [gehässig] klatschen (4 a): ständig im Treppenhaus stehen und t.
tratschen  

v.
<['tra:-] V.i.; hat; umg.> klatschen, anderen Übles nachreden [wahrscheinl. lautmalend zum Plätschern des Wassers]
[trat·schen]
[tratsche, tratschst, tratscht, tratschen, tratschte, tratschtest, tratschten, tratschtet, tratschest, tratschet, tratsch, getratscht, tratschend]