[ - Collapse All ]
Trauma  

Trau|ma das; -s, ...men u. -ta <gr.; »Verletzung, Wunde«>:

1.(Psychol., Med.) seelischer Schock, starke seelische Erschütterung, die einen Komplex bewirken kann.


2.(Med.) Wunde, Verletzung durch äußere Gewalteinwirkung
Trauma  

Trau|ma, das; -s, ...men u. -ta [griech. traũma (Gen.: traúmatos) = Wunde]:

1.(Psych., Med.) starke psychische Erschütterung, die [im Unterbewusstsein] noch lange wirksam ist: ein T. haben, erleiden; das Erlebnis führte bei ihm zu einem T. /wurde zum T. für ihn.


2.(Med.) durch Gewalteinwirkung entstandene Verletzung des Organismus.
Trauma  

Trau|ma, das; -s, Plur. ...men und -ta <griech.> (starke seelische Erschütterung; Med. Wunde)
Trauma  

Erschütterung, Last, Schock; (geh.): Bürde, Joch; (ugs.): seelischer Knacks.
[Trauma]
[Traumas, Traumen]
Trauma  

Trau|ma, das; -s, ...men u. -ta [griech. traũma (Gen.: traúmatos) = Wunde]:

1.(Psych., Med.) starke psychische Erschütterung, die [im Unterbewusstsein] noch lange wirksam ist: ein T. haben, erleiden; das Erlebnis führte bei ihm zu einem T. /wurde zum T. für ihn.


2.(Med.) durch Gewalteinwirkung entstandene Verletzung des Organismus.
Trauma  

n.
<n.; -s, -men od. -ma·ta> Wunde, Verletzung; Einwirkung von Gewalt; seelische Erschütterung [grch., „Wunde“]
['Trau·ma]
[Traumas, Traumen]