If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Trester  

Trẹs|ter, der; -s, - [mhd. trester, ahd. trestir, zu ↑ trübe u. eigtl. = mit trübem Bodensatz Versehenes]:

1.(landsch.) Branntwein aus Trester; (2 b); Obstwasser.


2.<Pl.> (Fachspr.) a)bei der Kelterung von Trauben anfallende feste Rückstände;

b)bei der Herstellung von Obst- u. Gemüsesäften verbleibende feste Rückstände.

Trester  

Trẹs|ter, der; -s, - (Tresterbranntwein; Plur.: Rückstände beim Keltern)
Trester  

Trẹs|ter, der; -s, - [mhd. trester, ahd. trestir, zu ↑ trübe u. eigtl. = mit trübem Bodensatz Versehenes]:

1.(landsch.) Branntwein aus Trester; (2 b)Obstwasser.


2.<Pl.> (Fachspr.)
a)bei der Kelterung von Trauben anfallende feste Rückstände;

b)bei der Herstellung von Obst- u. Gemüsesäften verbleibende feste Rückstände.

Trester  

n.
'Tres·ter <Pl.> Obstabfälle, besonders Pressrückstände von Weinbeeren; → a. Treber [<mhd. trester <ahd. trestir „Hefe, Bodensatz, Abfall“ <germ. *drahsta- <idg. *dher- „trüber Bodensatz; das, was mit dem Bodensatz versehen ist“]
['Tre·ster,]
[Tresters, Trestern]