[ - Collapse All ]
Trichotomie  

1Tri|cho|to|mie die; -, ...ien <gr.-nlat.>: (veraltet) Haarspalterei

2Tri|cho|to|mie die; - <gr.; »Dreiteilung«>:

1.(Rel.) Anschauung von der Dreiteilung des Menschen in Leib, Seele u. Geist.


2.(Rechtsw.) Einteilung der Straftaten nach ihrer Schwere in Übertretungen, Vergehen u. Verbrechen.


3.↑ Trialismus
Trichotomie  

Tri|cho|to|mie, die; -, -n [spätgriech. trichotomía = Dreiteilung, zu griech. trícha = dreifach u. tomḗ = Schnitt]:

1.(Philos.) Anschauung von der Dreigeteiltheit der Menschen in Leib, Seele u. Geist.


2.(Rechtsspr.) Einteilung der Straftaten nach dem Grad ihrer Schwere in Übertretungen, Vergehen u. Verbrechen.
Trichotomie  

Tri|cho|to|mie, die; -, -n [spätgriech. trichotomía = Dreiteilung, zu griech. trícha = dreifach u. tomḗ = Schnitt]:

1.(Philos.) Anschauung von der Dreigeteiltheit der Menschen in Leib, Seele u. Geist.


2.(Rechtsspr.) Einteilung der Straftaten nach dem Grad ihrer Schwere in Übertretungen, Vergehen u. Verbrechen.
Trichotomie  

n.
<f. 19>
1 <unz.> Dreiteilung des Menschen in Leib, Seele u. Geist; Einteilung von Straftaten in Übertretung, Vergehen, Verbrechen
2 <zählb.; fig.> Haarspalterei [<grch. thrix, Gen. trichos „Haar“ + tome „Schnitt“]
[Tri·cho·to'mie]
[Trichotomien]