[ - Collapse All ]
Triebkraft  

Trieb|kraft, die:

1.(seltener) Kraft, die etw. (eine Maschine o. Ä.) antreibt, in Bewegung setzt, hält.


2.a)Fähigkeit, einen Teig aufgehen (4) zu lassen: die T. von Hefe, Backpulver;

b)(Bot.) Fähigkeit, durch die Erde hindurch nach oben zu wachsen: die T. des Saatguts.



3.(bes. Soziol.) Faktor, der als Ursache, Motiv o. Ä. die Entstehung, Entwicklung von etw. vorantreibt: Ehrgeiz, Eifersucht, Liebe war die T. seines Handelns.
Triebkraft  

Trieb|kraft
Triebkraft  

Triebfeder.
[Triebkraft]
[Triebkräfte, Triebkräften]
Triebkraft  

Trieb|kraft, die:

1.(seltener) Kraft, die etw. (eine Maschine o. Ä.) antreibt, in Bewegung setzt, hält.


2.
a)Fähigkeit, einen Teig aufgehen (4) zu lassen: die T. von Hefe, Backpulver;

b)(Bot.) Fähigkeit, durch die Erde hindurch nach oben zu wachsen: die T. des Saatguts.



3.(bes. Soziol.) Faktor, der als Ursache, Motiv o. Ä. die Entstehung, Entwicklung von etw. vorantreibt: Ehrgeiz, Eifersucht, Liebe war die T. seines Handelns.
Triebkraft  

n.
<f. 7u> Kraft, die eine Maschine treibt; Fähigkeit von Saatgut, durch eine Erdschicht hindurchzuwachsen; <fig.> treibende Kraft, Kraft, etwas voranzutreiben
['Trieb·kraft]
[Triebkräfte, Triebkräften]