[ - Collapse All ]
triftig  

1trịf|tig <Adj.> [mniederd. driftich] (Seemannsspr.): herrenlos, hilflos im Meer treibend.

2trịf|tig <Adj.> [spätmhd. triftic, eigtl. = (zu)treffend, zu ↑ treffen ]: sehr überzeugend, einleuchtend, schwerwiegend; zwingend, stichhaltig: -e Gründe, Argumente, Motive; eine -e Entschuldigung.
triftig  

trịf|tig (svw. driftig)

trịf|tig ([zu]treffend); triftiger Grund
triftig  

begründet, bestechend, bündig, einleuchtend, glaubwürdig, hieb- und stichfest, logisch, plausibel, schlagend, schlüssig, stichhaltig, überzeugend, unangreifbar, unwiderlegbar, zwingend; (österr.): stichhältig; (bildungsspr.): stringent.
[triftig]
[triftiger, triftige, triftiges, triftigen, triftigem, triftigerer, triftigere, triftigeres, triftigeren, triftigerem, triftigster, triftigste, triftigstes, triftigsten, triftigstem]
triftig  

1trịf|tig <Adj.> [mniederd. driftich] (Seemannsspr.): herrenlos, hilflos im Meer treibend.

2trịf|tig <Adj.> [spätmhd. triftic, eigtl. = (zu)treffend, zu ↑ treffen]: sehr überzeugend, einleuchtend, schwerwiegend; zwingend, stichhaltig: -e Gründe, Argumente, Motive; eine -e Entschuldigung.
triftig  

Adj. [spätmhd. triftic, eigtl.= (zu)treffend, zu treffen]: sehr überzeugend, einleuchtend, schwerwiegend; zwingend, stichhaltig: -e Gründe, Argumente, Motive; eine -e Entschuldigung.
triftig  

adj.
<Adj.> wohl begründet <Einwand, Entschuldigung>; zwingend, stichhaltig, nur schwer widerlegbar <Beweis, Grund> [<spätmhd. triftec, triftlich „treffend“; treffen]
['trif·tig]
[triftiger, triftige, triftiges, triftigen, triftigem, triftigerer, triftigere, triftigeres, triftigeren, triftigerem, triftigster, triftigste, triftigstes, triftigsten, triftigstem]