[ - Collapse All ]
trillern  

trịl|lern <sw. V.; hat>:

1.a) mit Trillern, Trillern ähnlichen Tönen, tremolierend singen od. pfeifen: sie singt und trillert den ganzen Tag;

b)trillernd (1 a) hervorbringen, ertönen lassen: sie trillerte und trällerte ein Lied nach dem andern; im Gebüsch trillerte eine Nachtigall ihr Lied.



2.a)auf einer Trillerpfeife pfeifen: er trillerte einmal kurz;

b)trillernd (2 a) hervorbringen, ertönen lassen: ein Signal t.



3.

*einen t. (ugs.; ein alkoholisches Getränk trinken).
trillern  

fiepen, pfeifen, piepen, piepsen, singen, tirilieren, trällern, tschilpen, zirpen, zwitschern; (bes. nordd.): quinkelieren, quirilieren; (landsch.): flöten; (landsch., bes. nordd.): ziepen.
[trillern]
[trillere, trillerst, trillert, trillerte, trillertest, trillerten, trillertet, getrillert, trillernd]
trillern  

trịl|lern <sw. V.; hat>:

1.
a) mit Trillern, Trillern ähnlichen Tönen, tremolierend singen od. pfeifen: sie singt und trillert den ganzen Tag;

b)trillernd (1 a) hervorbringen, ertönen lassen: sie trillerte und trällerte ein Lied nach dem andern; im Gebüsch trillerte eine Nachtigall ihr Lied.



2.
a)auf einer Trillerpfeife pfeifen: er trillerte einmal kurz;

b)trillernd (2 a) hervorbringen, ertönen lassen: ein Signal t.



3.

*einen t. (ugs.; ein alkoholisches Getränk trinken).
trillern  

[sw. V.; hat]: 1. a) mit Trillern, Trillern ähnlichen Tönen, tremolierend singen od. pfeifen: sie singt und trillert den ganzen Tag; b) trillernd (1 a) hervorbringen, ertönen lassen: sie trillerte und trällerte ein Lied nach dem andern; im Gebüsch trillerte eine Nachtigall ihr Lied. 2. a) auf einer Trillerpfeife pfeifen: er trillerte einmal kurz; b) trillernd (2 a) hervorbringen, ertönen lassen: ein Signal t. 3. *einen t. (ugs.; ein alkoholisches Getränk trinken).
trillern  

v.
<V.i.; hat; umg.> mit Tremolo singen; singen <von Vögeln>; auf der Trillerpfeife pfeifen
['tril·lern]
[trillere, trillerst, trillert, trillern, trillerte, trillertest, trillerten, trillertet, getrillert, trillernd]