[ - Collapse All ]
trist  

trịst <lat.-fr.>: traurig, öde, trostlos, freudlos; langweilig, unfreundlich, jämmerlich
trist  

trịst <Adj.> [mhd. triste < (a)frz. triste < lat. tristis] (bildungsspr.): durch Öde, Leere, Trostlosigkeit, Eintönigkeit gekennzeichnet; trostlos; freudlos: ein -er Anblick; eine -e Häuserfront, Gegend; es war ein -er Regentag; ein -es Leben, Dasein; hier sieht es aber t. aus.
trist  

trịst <franz.> (traurig, öde)
trist  

abwechslungslos, bedrückend, deprimierend, dunkel, einförmig, eintönig, ereignislos, freudlos, grau, gleichförmig, langweilig, monoton, öde, reizlos, traurig, trostlos, trübe, uninteressant; (abwertend): fade; (bildungsspr. abwertend): stupide, uniform; (landsch.): griesegrau.
[trist]
trist  

trịst <Adj.> [mhd. triste < (a)frz. triste < lat. tristis] (bildungsspr.): durch Öde, Leere, Trostlosigkeit, Eintönigkeit gekennzeichnet; trostlos; freudlos: ein -er Anblick; eine -e Häuserfront, Gegend; es war ein -er Regentag; ein -es Leben, Dasein; hier sieht es aber t. aus.
trist  

Adj. [mhd. triste [ (a)frz. triste [ lat. tristis] (bildungsspr.): durch Öde, Leere, Trostlosigkeit, Eintönigkeit gekennzeichnet; trostlos; freudlos: ein -er Anblick; eine -e Häuserfront, Gegend; es war ein -er Regentag; ein -es Leben, Dasein; hier sieht es aber t. aus.
trist  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> traurig; öde; grau in grau; eine ~e Gegend; ~es Wetter [<frz. triste „traurig“ <lat. tristis]
[trist]
[trister, triste, tristes, tristen, tristem]