[ - Collapse All ]
trocknen  

trọck|nen <sw. V.> [aus mhd. truckenen, ahd. truckanēn = trocken werden u. mhd. trücke(ne)n, ahd. trucknen = trocken machen]:

1.trocken (1 a) werden, nach u. nach seine Feuchtigkeit, Nässe verlieren <ist/(auch:) hat>: etw. trocknet schnell, leicht, gut, nur langsam, schlecht; die Wäsche trocknet an der Luft, auf der Leine, im Wind; die aufgehängten Netze sind schon/haben schon getrocknet; er ließ sich [in der Sonne] t.


2.<hat> a)trocken (1a) machen, werden lassen: die Wäsche auf dem Balkon t.; die Haare mit einem Föhn t.; der Wind hatte ihre Kleider schon wieder getrocknet; seine Stirn, seine Augen mit einem Taschentuch t.; sie trocknete dem Kind den Kopf; ich trockne mir die Hände an der Schürze;

b)trocknend (2a) beseitigen, entfernen, zum Verschwinden bringen: sie versuchte rasch, den ausgelaufenen Wein, den Fleck zu t.; hast du dir die Tränen, den Schweiß getrocknet?;

c)einer Sache Feuchtigkeit, Wasser entziehen, um sie haltbar zu machen; dörren: Äpfel, Pflaumen, Pilze, Gemüse t.; das Fleisch wird an der Luft getrocknet; getrocknete Erbsen.

trocknen  

trọck|nen
trocknen  


1. austrocknen, dörren, durchtrocknen, eintrocknen, seine Feuchtigkeit/Nässe verlieren, trocken werden, vertrocknen; (geh.): dorren.

2. a) abfrottieren, abreiben, abtrocknen, frottieren, trocken machen, trockenreiben, trocken werden lassen; (landsch., bes. nordd.): abrubbeln.

b) dörren, Feuchtigkeit/Wasser entziehen; (landsch.): backen, hutzeln.

[trocknen]
[trockne, trocknest, trocknet, trocknete, trocknetest, trockneten, trocknetet, getrocknet, trocknend]
trocknen  

trọck|nen <sw. V.> [aus mhd. truckenen, ahd. truckanēn = trocken werden u. mhd. trücke(ne)n, ahd. trucknen = trocken machen]:

1.trocken (1 a) werden, nach u. nach seine Feuchtigkeit, Nässe verlieren <ist/(auch:) hat>: etw. trocknet schnell, leicht, gut, nur langsam, schlecht; die Wäsche trocknet an der Luft, auf der Leine, im Wind; die aufgehängten Netze sind schon/haben schon getrocknet; er ließ sich [in der Sonne] t.


2.<hat>
a)trocken (1a) machen, werden lassen: die Wäsche auf dem Balkon t.; die Haare mit einem Föhn t.; der Wind hatte ihre Kleider schon wieder getrocknet; seine Stirn, seine Augen mit einem Taschentuch t.; sie trocknete dem Kind den Kopf; ich trockne mir die Hände an der Schürze;

b)trocknend (2a) beseitigen, entfernen, zum Verschwinden bringen: sie versuchte rasch, den ausgelaufenen Wein, den Fleck zu t.; hast du dir die Tränen, den Schweiß getrocknet?;

c)einer Sache Feuchtigkeit, Wasser entziehen, um sie haltbar zu machen; dörren: Äpfel, Pflaumen, Pilze, Gemüse t.; das Fleisch wird an der Luft getrocknet; getrocknete Erbsen.

trocknen  

[sw. V.] [aus mhd. truckenen, ahd. truckanen= trocken werden u. mhd. trücke(ne)n, ahd. trucknen= trocken machen]: 1. trocken (1 a, c) werden, nach u. nach seine Feuchtigkeit, Nässe verlieren [ist/(auch:) hat]: etw. trocknet schnell, leicht, gut, nur langsam, schlecht; die Wäsche trocknet an der Luft, auf der Leine, im Wind; die aufgehängten Netze sind schon/haben schon getrocknet; er ließ sich [in der Sonne] t. 2. [hat] a) trocken (1 a) machen, werden lassen: die Wäsche auf dem Balkon t.; die Haare mit einem Föhn t.; der Wind hatte ihre Kleider schon wieder getrocknet; seine Stirn, seine Augen mit einem Taschentuch t.; sie trocknete dem Kind den Kopf; ich trockne mir die Hände an der Schürze; b) trocknend (2 a) beseitigen, entfernen, zum Verschwinden bringen: sie versuchte rasch, den ausgelaufenen Wein, den Fleck zu t.; hast du dir die Tränen, den Schweiß getrocknet?; c) einer Sache Feuchtigkeit, Wasser entziehen, um sie haltbar zu machen; dörren: Äpfel, Pflaumen, Pilze, Gemüse t.; das Fleisch wird an der Luft getrocknet; getrocknete Erbsen.
trocknen  

v.
1 <V.i.; ist> trocken werden; Farben, Kleider ~ lassen; Wäsche zum Trocknen an die Luft od. Sonne legen; ~de Öle fette Ö., die durch Aufnahme von Luftsauerstoff oxidieren u. dann auf der Unterlage einen fest haftenden Film bilden, z.B. Leinöl;
2 <V.t.; hat> trocken machen; sich das Haar ~; Obst, Gemüse, Pflanzen ~; sich die (schweißnasse) Stirn ~; Wäsche ~; getrocknetes Obst, Gemüse; getrocknete Pflanzen
['trock·nen]
[trockne, trocknest, trocknet, trocknen, trocknete, trocknetest, trockneten, trocknetet, getrocknet, trocknend]