[ - Collapse All ]
trompeten  

trom|pe|ten:

1.Trompete blasen.


2.(ugs.) a)sehr laut u. aufdringlich sprechen;

b)sich sehr laut die Nase putzen

trompeten  

trom|pe|ten <sw. V.; hat> [spätmhd. trometen]:

1.a)Trompete blasen: ein Straßenmusikant trompetete;

b)etw. auf der Trompete blasen: einen Tusch, Marsch t.



2.a)Laute hervorbringen, die denen einer Trompete ähnlich sind: die Elefanten trompeteten; sie trompetet (ugs. scherzh.; schnäuzt sich laut);

b)lautstark äußern, schmetternd verkünden: eine Nachricht, Neuigkeit [durch das ganze Quartier] t.

trompeten  


1. Trompete blasen, tuten.

2. a) ausschnäuzen, sich die Nase putzen, sich schnäuzen; (derb abwertend): rotzen; (landsch.): schnauben.

b) brüllen, lautstark äußern/verkünden, schmettern, schreien; (ugs.): austrompeten; (ugs. abwertend): [aus]posaunen.

[trompeten]
trompeten  

trom|pe|ten <sw. V.; hat> [spätmhd. trometen]:

1.
a)Trompete blasen: ein Straßenmusikant trompetete;

b)etw. auf der Trompete blasen: einen Tusch, Marsch t.



2.
a)Laute hervorbringen, die denen einer Trompete ähnlich sind: die Elefanten trompeteten; sie trompetet (ugs. scherzh.; schnäuzt sich laut);

b)lautstark äußern, schmetternd verkünden: eine Nachricht, Neuigkeit [durch das ganze Quartier] t.

trompeten  

[sw. V.; hat] [spätmhd. trometen]: 1. a) Trompete blasen: ein Straßenmusikant trompetete; b) etw. auf der Trompete blasen: einen Tusch, Marsch t. 2. a) Laute hervorbringen, die denen einer Trompete ähnlich sind: die Elefanten trompeteten; sie trompetet (ugs. scherzh.; schnäuzt sich laut); b) lautstark äußern, schmetternd verkünden: eine Nachricht, Neuigkeit [durch das ganze Quartier] t.
trompeten  

v.
<V.i.; hat; Mus.> auf der Trompete blasen; <fig.> Laut geben (vom Elefanten);<fig.; umg.> laut und triumphierend oder fröhlich rufen; <fig.; umg.; scherzh.> sich laut die Nase schnäuzen
[trom'pe·ten]
[trompete, trompetest, trompetet, trompeten, trompetete, trompetetest, trompeteten, trompetetet, trompet, trompetet, trompetend]