[ - Collapse All ]
Tropus  

Tro|pus der; -, Tropen <gr.-lat.>:

1.↑ Trope.


2.(Mus.) a)Kirchenton (Tonart);

b)textliche [u. musikalische] Ausschmückung, Erweiterung liturgischer Gesänge

Tropus  

Tro|pus, der; -, Tropen [1: lat. tropus < griech. trópos="Wendung," Richtung; Art u. Weise; 2: mlat. tropus < spätlat. tropus="Gesang(sweise)]:"

1.Trope.


2.(mittelalterl. Musik) a)Kirchentonart;

b)textliche [u. musikalische] Ausschmückung, Erweiterung liturgischer Gesänge.

Tropus  

Tro|pus vgl. Trope

Tro|pus, der; -, Tropen (im gregorianischen Gesang der Kirchenton u. die Gesangsformel für das Schluss-Amen; melodische Ausschmückung von Texten im gregorianischen Choral)
Tropus  

Tro|pus, der; -, Tropen [1: lat. tropus < griech. trópos="Wendung," Richtung; Art u. Weise; 2: mlat. tropus < spätlat. tropus="Gesang(sweise)]:"

1.Trope.


2.(mittelalterl. Musik)
a)Kirchentonart;

b)textliche [u. musikalische] Ausschmückung, Erweiterung liturgischer Gesänge.

Tropus  

<m.; -, 'Tro·pen; urspr.> Erweiterung der Melodie od. des Textes im gregorian. Kirchengesang; <dann> Erweiterung des Textes der Liturgie [<grch. tropos „Drehung, Wendung; Weise; Melodie“]
['Tro·pus]