[ - Collapse All ]
trotteln  

trọt|teln <sw. V.; ist> [zu ↑ trotten ] (ugs.): mit kleinen, unregelmäßigen Schritten langsam u. unaufmerksam gehen: das kleine Mädchen trottelte hinter den Erwachsenen.
trotteln  

trọt|teln (ugs. für langsam [u. unaufmerksam] gehen); ich trott[e]le
trotteln  

trọt|teln <sw. V.; ist> [zu ↑ trotten] (ugs.): mit kleinen, unregelmäßigen Schritten langsam u. unaufmerksam gehen: das kleine Mädchen trottelte hinter den Erwachsenen.
trotteln  

[sw. V.; ist] [zu trotten] (ugs.): mit kleinen, unregelmäßigen Schritten langsam u. unaufmerksam gehen: das kleine Mädchen trottelte hinter den Erwachsenen.
trotteln  

v.
<V.i.; ist> langsam u. gemächlich, aber unaufmerksam gehen
['trot·teln]
[trottele, trottelst, trottelt, trotteln, trottelte, trotteltest, trottelten, trotteltet, getrottelt, trottelnd]