[ - Collapse All ]
Tummler  

Tụmm|ler, der; -s, - [eigtl. = »Taumler«]:

1.(vom 16. bis 18. Jahrhundert beliebtes) becherartiges Trinkgefäß mit abgerundetem Boden, das sich (nach dem Prinzip des Stehaufmännchens) aus jeder Schräglage heraus von selbst in die senkrechte Lage bewegt.


2. (auf Jahrmärkten o. Ä. betriebenes) karussellartiges Gerät, das sich im Kreis dreht u. gleichzeitig eine Aufundabbewegung beschreibt u. in dem die Karussellfahrenden mit dem Rücken nach außen u. gegen ein sicherndes Gitter gelehnt sitzen.
Tummler  

Tụmm|ler <,,Taumler``> (früher Trinkgefäß mit abgerundetem Boden, Stehauf)
Tummler  

Tụmm|ler, der; -s, - [eigtl. = »Taumler«]:

1.(vom 16. bis 18. Jahrhundert beliebtes) becherartiges Trinkgefäß mit abgerundetem Boden, das sich (nach dem Prinzip des Stehaufmännchens) aus jeder Schräglage heraus von selbst in die senkrechte Lage bewegt.


2. (auf Jahrmärkten o. Ä. betriebenes) karussellartiges Gerät, das sich im Kreis dreht u. gleichzeitig eine Aufundabbewegung beschreibt u. in dem die Karussellfahrenden mit dem Rücken nach außen u. gegen ein sicherndes Gitter gelehnt sitzen.
Tummler  

n.
<m. 3; nddt.> Trinkgefäß ohne Fuß u. Henkel, das sich wie ein Stehauf immer wieder von selbst aufrichtet [taumeln]
['Tumm·ler]
[Tummlers, Tummlern, Tummlerin, Tummlerinnen]