[ - Collapse All ]
Ulme  

Ụl|me, die; -, -n [spätmhd. ulme, mhd. ulmboum, entlehnt aus od. urverw. mit lat. ulmus, eigtl. = die Rötliche, Bräunliche, nach der Farbe des Holzes]:

1.Laubbaum mit eiförmigen, gesägten Blättern u. büschelig angeordneten Blüten u. Früchten.


2.Holz der Ulme: ein Tisch aus massiver U.
Ulme  

Ụl|me, die; -, -n <lat.> (ein Laubbaum)
Ulme  

Ụl|me, die; -, -n [spätmhd. ulme, mhd. ulmboum, entlehnt aus od. urverw. mit lat. ulmus, eigtl. = die Rötliche, Bräunliche, nach der Farbe des Holzes]:

1.Laubbaum mit eiförmigen, gesägten Blättern u. büschelig angeordneten Blüten u. Früchten.


2.Holz der Ulme: ein Tisch aus massiver U.
Ulme  

n.
<f. 19> Baum aus der Gruppe der Edellaubhölzer mit geflügelten, einsamigen Früchten: Ulmus; Sy Fliegenbaum, Rüster [<mhd., ahd. elm (boum), ilm (boum) <lat. ulmus; zu idg. *el-, ol- „rötlich, bräunlich glänzend“ (wegen der Farbe des Holzes)]
['Ul·me]
[Ulmen]