If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
umdisponieren  

ụm|dis|po|nie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr.): anders, neu disponieren, planen: aufgrund seiner plötzlichen Erkrankung mussten wir kurzfristig u.
umdisponieren  

ụm|dis|po|nie|ren (seine Pläne ändern); ich habe umdisponiert
umdisponieren  

anders planen, auf einen anderen Zeitpunkt legen, einen neuen Termin vereinbaren, neu planen, umbuchen, umlegen, verlegen, verschieben.
[umdisponieren]
[umdisponiere, umdisponierst, umdisponiert, umdisponierte, umdisponiertest, umdisponierten, umdisponiertet, umdisponierest, umdisponieret, umdisponier, umdisponierend]
umdisponieren  

ụm|dis|po|nie|ren <sw. V.; hat> (bildungsspr.): anders, neu disponieren, planen: aufgrund seiner plötzlichen Erkrankung mussten wir kurzfristig u.
umdisponieren  

[sw. V.; hat]: anders disponieren: aufgrund seiner plötzlichen Erkrankung mussten wir kurzfristig u.
umdisponieren  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> anders disponieren als vorher, ändern; etwas ~; ich muss nach diesem Vorfall ~
['um|dis·po·nie·ren]
[umdisponiere, umdisponierst, umdisponiert, umdisponieren, umdisponierte, umdisponiertest, umdisponierten, umdisponiertet, umdisponierest, umdisponieret, umdisponier, umdisponiert, umdisponierend]