[ - Collapse All ]
umgürten  

1ụm|gür|ten <sw. V.; hat> (veraltend): als Gürtel umlegen, mit einem Gürtel umschnallen: sie hat [dir] den Riemen umgegürtet; er gürtete sich das Schwert um.

2um|gụ̈r|ten <sw. V.; hat> (veraltend): mit einem Gürtel, etw. Gürtelartigem versehen: der Ritter wurde mit dem Schwert umgürtet.
umgürten  

ụm|gür|ten (früher); ich habe mir das Schwert umgegürtet
umgürten  

1ụm|gür|ten <sw. V.; hat> (veraltend): als Gürtel umlegen, mit einem Gürtel umschnallen: sie hat [dir] den Riemen umgegürtet; er gürtete sich das Schwert um.

2um|gụ̈r|ten <sw. V.; hat> (veraltend): mit einem Gürtel, etw. Gürtelartigem versehen: der Ritter wurde mit dem Schwert umgürtet.
umgürten  

[sw. V.; hat] (veraltend): als Gürtel umlegen, mit einem Gürtel umschnallen: sie hat [dir] den Riemen umgegürtet; er gürtete sich das Schwert um.
umgürten  

v.
<V.t.; hat; veraltet> jmdn. od. sich mit etwas ~ jmdm. od. sich etwas umschnallen, sich etwas um den Leib schnallen; sich mit einem Riemen, Schwert ~
[um'gür·ten]
[gürte um, gürtest um, gürtet um, gürten um, gürtete um, gürtetest um, gürteten um, gürtetet um, gürt um, umgegürtet, umgürtend, umzugürten]