[ - Collapse All ]
umgeben  

1ụm|ge|ben <st. V.; hat> (ugs.): um jmdn., etw. herumlegen; umhängen: gib dem Kind ein Cape um!

2um|ge|ben <st. V.; hat> [mhd. umbegeben, ahd. umbigeban, eigtl. = etw. um etw. herumgeben, LÜ von lat. circumdare]:
a)auf allen Seiten (um jmdn., sich od. etw.) herum sein lassen: sie umgibt sich mit Fachleuten; jmdn. mit Liebe u.; sich mit einer Aura des Geheimnisvollen u.; jmdn. mit einer Gloriole u. (jmdn. glorifizieren);

b)sich von allen Seiten um jmdn., etw. herum befinden: eine Hecke umgibt das Haus; er war von Feinden umgeben; <oft im 2. Part.:> der von Fachwerkhäusern umgebene Marktplatz; tiefe Stille, Dunkelheit umgab mich.
umgeben  

ụm|ge|ben (landsch.); er gab mir den Mantel um, hat mir den Mantel umgegeben (umgehängt)
umgeben  

umlegen (1).
[1umgeben]
[gebe um, gibst um, gibt um, geben um, gebt um, gab um, gabst um, gaben um, gabt um, gebest um, gebet um, gäbe um, gäbest um, gäben um, gäbet um, gib um, umgebend, umzugeben, umgebener, umgebene, umgebenes, umgebenen, umgebenem, umgebenerer, umgebenere, umgebeneres, umgebeneren, umgebenerem, umgebenster, umgebenste, umgebenstes, umgebensten, umgebenstem]

a) einfassen, einrahmen, einsäumen, einschließen, umfassen, umgrenzen, umrahmen, umranden, umschließen, umzäumen.

b) einkesseln, umkreisen, umringen, umstellen, umzingeln; (ugs.): herumstehen um.

c) herum sein um, liegen über, umhüllen; (geh.): umfangen.

[2umgeben]
[gebe um, gibst um, gibt um, geben um, gebt um, gab um, gabst um, gaben um, gabt um, gebest um, gebet um, gäbe um, gäbest um, gäben um, gäbet um, gib um, umgebend, umzugeben, umgebener, umgebene, umgebenes, umgebenen, umgebenem, umgebenerer, umgebenere, umgebeneres, umgebeneren, umgebenerem, umgebenster, umgebenste, umgebenstes, umgebensten, umgebenstem]
umgeben  

1ụm|ge|ben <st. V.; hat> (ugs.): um jmdn., etw. herumlegen; umhängen: gib dem Kind ein Cape um!

2um|ge|ben <st. V.; hat> [mhd. umbegeben, ahd. umbigeban, eigtl. = etw. um etw. herumgeben, LÜ von lat. circumdare]:
a)auf allen Seiten (um jmdn., sich od. etw.) herum sein lassen: sie umgibt sich mit Fachleuten; jmdn. mit Liebe u.; sich mit einer Aura des Geheimnisvollen u.; jmdn. mit einer Gloriole u. (jmdn. glorifizieren);

b)sich von allen Seiten um jmdn., etw. herum befinden: eine Hecke umgibt das Haus; er war von Feinden umgeben; <oft im 2. Part.:> der von Fachwerkhäusern umgebene Marktplatz; tiefe Stille, Dunkelheit umgab mich.
umgeben  

[st. V.; hat] (ugs.): um jmdn., etw. herumlegen; umhängen: gib dem Kind ein Cape um!
umgeben  

einfassen, einschließen, umgeben
[einschließen, einfassen]
umgeben  

adj.
<V.t. 143; hat> einschließen, in die Mitte nehmen; jmdn. mit liebevoller Fürsorge ~ <fig.> der Wald umgibt das Grundstück von allen Seiten; von Freunden, Feinden ~ sein; der Redner war von zahlreichen Zuhörern ~
[um'ge·ben]
[gebe um, gibst um, gibt um, geben um, gebt um, gab um, gabst um, gaben um, gabt um, gebest um, gebet um, gäbe um, gäbest um, gäben um, gäbet um, gib um, umgebend, umzugeben, umgebener, umgebene, umgebenes, umgebenen, umgebenem, umgebenerer, umgebenere, umgebeneres, umgebeneren, umgebenerem, umgebenster, umgebenste, umgebenstes, umgebensten, umgebenstem]