[ - Collapse All ]
umgucken  

ụm|gu|cken, sich <sw. V.; hat> (ugs.):

1.a) sich umsehen, (1 a), umblicken (a) : sich neugierig, verwundert u.; sich in einem Laden ein bisschen u. (sich die angebotenen Waren ansehen);

R du wirst dich noch u. (du wirst sehen, dass du dir Illusionen gemacht hast);


b)sich umsehen (1 b) : sich in der Welt u.



2.sich umsehen, (2), umblicken (b) : sie ging hinaus, ohne sich noch einmal [nach uns] umzugucken; guck dich jetzt bitte nicht um.


3.sich nach etw. umsehen (3) : sich nach einem Job, einer Wohnung, einem Mann u.
umgucken  

ụm|gu|cken, um|ku|cken, sich (ugs. für sich umsehen)
[umkucken]
umgucken  


1. a) nach allen Seiten sehen, umherblicken, sich umsehen; (geh.): den Blick schweifen lassen; (ugs.): herumgucken; (nachdrücklich): Ausschau halten; (ugs. scherzh.): spazieren gucken; (landsch.): herumschauen, umherschauen; (bes. südd., österr., schweiz.): sich umschauen.

b) sich einen Überblick verschaffen, sich orientieren, sich umsehen; (ugs.): sich schlaumachen, sich umtun; (bes. südd., österr., schweiz.): sich umschauen.

2. den Kopf wenden, sich herumwenden, sich umdrehen, sich umsehen, sich umwenden; (ugs.): sich [he]rumdrehen; (landsch.): herumschauen; (bes. südd., österr., schweiz.): sich umschauen.

3. auf der Suche sein, fahnden, hinter jmdm./etw. her sein, sehen, suchen, Umschau halten.

[umgucken, sich]
[sich umgucken, gucke um, guckst um, guckt um, gucken um, guckte um, gucktest um, guckten um, gucktet um, guckest um, gucket um, guck um, umgeguckt, umguckend, umzugucken, umgucken sich]
umgucken  

ụm|gu|cken, sich <sw. V.; hat> (ugs.):

1.
a) sich umsehen, (1 a)umblicken (a): sich neugierig, verwundert u.; sich in einem Laden ein bisschen u. (sich die angebotenen Waren ansehen);

Rdu wirst dich noch u. (du wirst sehen, dass du dir Illusionen gemacht hast);


b)sich umsehen (1 b): sich in der Welt u.



2.sich umsehen, (2)umblicken (b): sie ging hinaus, ohne sich noch einmal [nach uns] umzugucken; guck dich jetzt bitte nicht um.


3.sich nach etw. umsehen (3): sich nach einem Job, einer Wohnung, einem Mann u.
umgucken  

v.
<-k·k-> 'um|gu·cken <V.refl.; hat> sich ~ sich umsehen; du wirst dich noch ~! <fig.; umg.> du wirst dich noch wundern, du wirst schon noch sehen, was dabei herauskommt (wenn du das tust, wenn du dich nicht änderst)!;
['um|gucken]
[gucke um, guckst um, guckt um, gucken um, guckte um, gucktest um, guckten um, gucktet um, guckest um, gucket um, guck um, umgeguckt, umguckend, umzugucken]