[ - Collapse All ]
umherirren  

um|her|ir|ren <sw. V.; ist>: suchend hin und her laufen, ohne den richtigen Weg zu wissen: in der Gegend u.
umherirren  

um|her|ir|ren
umherirren  

durch die Gegend irren/laufen, rastlos umherziehen, ziellos umherlaufen; (ugs.): herumirren, herumwandern; (landsch.): biestern.
[umherirren]
[irre umher, irrst umher, irrt umher, irren umher, irrte umher, irrtest umher, irrten umher, irrtet umher, irrest umher, irret umher, irr umher, umhergeirrt, umherirrend, umherzuirren]
umherirren  

um|her|ir|ren <sw. V.; ist>: suchend hin und her laufen, ohne den richtigen Weg zu wissen: in der Gegend u.
umherirren  

[sw. V.; ist]: suchend hin und her laufen, ohne den richtigen Weg zu wissen: in der Gegend u.
umherirren  

v.
<V.i.; ist> hierhin u. dahin gehen, ohne zu wissen, wo man ist, den Weg suchend umhergehen; im Wald, in einem fremden Haus ~
[um'her|ir·ren]
[irre umher, irrst umher, irrt umher, irren umher, irrte umher, irrtest umher, irrten umher, irrtet umher, irrest umher, irret umher, irr umher, umhergeirrt, umherirrend, umherzuirren]