[ - Collapse All ]
umhinkommen  

um|hịn|kom|men <st. V.; ist> [spätmhd. umbehin = um etw. herum]: umhinkönnen (meist verneint): sie kam nicht umhin, ihm zuzuhören.
umhinkommen  

um|hịn|kom|men (umhinkönnen)
umhinkommen  

um|hịn|kom|men <st. V.; ist> [spätmhd. umbehin = um etw. herum]: umhinkönnen (meist verneint): sie kam nicht umhin, ihm zuzuhören.
umhinkommen  

[st. V.; ist] [spätmhd. umbehin= um etw. herum]: umhinkönnen (meist verneint): sie kam nicht umhin, ihm zuzuhören.